Dr. Erwin Pröll Privatstiftung: Grüne fragen das ganze Land - „Wollt ihr Aufklärung?“

Online-Abstimmung auf www.noe.gruene.at/meinlandtag

St. Pölten (OTS) - „Die Dr. Erwin Pröll Privatstiftung ist den Menschen in diesem Land mittlerweile ein Begriff. Aber nur ein ganz kleiner Kreis von Menschen kann erklären, wofür diese Stiftung – nennen wir es ,unbürokratisch‘ - 300.000 € Subvention durch Steuergeld bekommen hat. Mehr noch: welche Voraussetzungen hatte die Stiftung zu erfüllen , damit die NÖ Landesregierung weitere 1.050.000 € ,reserviert‘. Sind das Privilegien für die Dr. Erwin Pröll Privatstiftung oder hat jeder Verein und jede Stiftung diese Subventions-Möglichkeit? Ich bin mir sicher, dass die vielen Vereine in Niederösterreich den gesetzlichen Mechanismus, der diesen Förderungen – hoffentlich – zugrunde liegt, ebenfalls sehr gerne nutzen würden“, so Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag.

Deswegen -geht es nach Helga Krismer - sollte sich der Landtag mit diesem Thema beschäftigen.
Mangels Unterstützung von ÖVP, SPÖ, FPÖ und den Ex-Gefolgsleuten der Liste FRANK setzt Helga Krismer nun auf die Unterstützung der Bevölkerung:
Via www.noe.gruene.at/meinlandtag kann man für die Debatte der causa Dr. Erwin Pröll Privatstiftung im NÖ Landtag abstimmen. Bekommt dieses Thema genügend Klicks, bringen die Grünen dieses Anliegen gleich zu Beginn der Landtagssitzung am 23. Februar zur Sprache.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001