NEOS Wien/Meinl-Reisinger: Entscheidung zum Heumarkt ist den Bürgerinnen und Bürgern zumutbar

Beate Meinl-Reisinger: „Wenn die Aberkennung des Weltkulturerbe-Status durch die UNEOSCO droht, ist eine Abstimmung der Bürgerinnen und Bürger notwendig.“

Wien (OTS) - „Das Bauprojekt am Heumarkt lässt die emotionalen Wogen hochgehen. Angesichts der Ambivalenz des Projektes – der Aufwertung des Areals auf der einen Seite und der drohende Verlust des UNESCO-Weltkulturerbes auf der anderen Seite – muss endlich an die Einbindung der Wiener Bürgerinnen und Bürgern gedacht werden. Wenn die UNESCO einen offiziellen Beschluss vorlegt, der beim aktuellen Projektplan eine Aberkennung des Weltkulturerbe-Status mit sich bringt, müssen wir den Bürgerinnen und Bürgern ein echtes Mitspracherecht einräumen und eine Volksabstimmung durchführen“, fordert NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger im Zuge der Debatte im Wiener Gemeinderat. 

„Wir stehen dem Projekt grundsätzlich positiv gegenüber. Es schafft für viele Wienerinnen und Wiener einen Mehrwert, da das derzeit recht unansehnliche Areal zwischen Stadtpark und Konzerthaus wird aufgewertet wird. Auch das kooperative Verhalten unter Einbindung vieler Stakeholder ist für uns positiv hervorzuheben. Der potenzielle Verlust des Weltkulturerbe-Status kann aber nicht einfach so hingenommen werden. Die Diskussion und Entscheidung über das Projekt muss sachlich, offen und vor allem unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger stattfinden. Die Stadt Wien soll deshalb den Mut aufwenden, die Wienerinnen und Wiener über die Frage des Weltkulturerbes entscheiden zu lassen“, so Meinl-Reisinger, die einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat einbringt. 

„Die Diskussion um das Projekt ist ein klares Symptom dafür, dass von Seiten der Stadtregierung seit langem klare Rahmenbedingungen für die Stadtplanung und -gestaltung fehlen. Diese würden nicht nur Transparenz sondern auch eine echte Planungs- und Rechtssicherheit für Investorinnen und Investoren bringen“, so Meinl-Reisinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0003