„Guten Morgen Österreich“ ab 30. Jänner zu Gast in Kärnten

U.a. mit Franz Klammer, Carmen Thalmann, Christian Mayer, Sissy Sonnleitner, Tono Hönigmann, Udo Wenders und Tausenden Schlittschuh laufenden Holländern

Wien (OTS) - „Guten Morgen Österreich“ – Guten Morgen Kärnten! Die erste Kärnten-Woche im Jahr 2017 bringt Eva Pölzl und Marco Ventre in das Drau- und Gailtal. Die morgendliche Tour führt über Oberdrauburg an den Weissensee, der größten Natureisbahn der Alpen, die auch dieses Jahr wieder Anziehungspunkt Tausender Schlittschuh laufender Holländer ist. Von dort geht es weiter nach Kötschach-Mauthen und in die „Speckhauptstadt“ Hermagor, bevor die Woche in Nötsch mit einem Ausblick auf die Ski-WM ihren Abschluss findet. Die Stargäste der Woche: Franz Klammer, Carmen Thalmann, Udo Wenders, Christian Mayer, Sissy Sonnleitner, Armin Assinger, „Münchner Freiheit“-Sänger Stefan Zauner, Tono Hönigmann, Dieter Kalt, Dieter Schwanter, Hans-Werner Stuppnig, Alexandra Lexer und der Grenzlandchor Arnoldstein. „Guten Morgen Österreich“ heißt es täglich, ab Montag, dem 30. Jänner 2017, ab 6.00 Uhr Früh in ORF 2.

Montag, 30. Jänner – Oberdrauburg
Eva Pölzl und Marco Ventre starten in Oberdrauburg in die neue Kärnten-Woche, zu Gast: Team-Gold-Medaillen-Gewinnerin Carmen Thalmann und Stefan Zauner, der ehemalige Sänger der „Münchner Freiheit“. Passend zum Ski-Urlaub beschäftigt sich das Tagesthema mit der Frage: „Badeschlapfen und Duschgel – gehört das dem Hotelgast?“, Auskunft zu diesem Thema geben Rechtsanwalt Ferdinand Lanker und Hotelier Erhard Trojer. Die Musik am Montagmorgen kommt von „Fünfergsponn“.

Dienstag, 31. Jänner – Techendorf am Weissensee
Eislaufen hat in Holland eine lange Tradition, doch seit vielen Jahren frieren die Grachten nicht mehr zu. Ein neues (Eislauf-)Zuhause fanden Kufen-Fans am Weissensee, die mittlerweile traditionelle „Alternative holländische 11-Städte-Tour“ ist für viele das Eislauf-Event des Jahres. Der sportliche Höhepunkt ist der 200-km-Eisschnelllaufmarathon der Profis, die weltbesten Marathoneisschnellläufer kämpfen dabei um den Sieg. Die inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltung lockt jedes Jahr rund 5.000 Gäste aus den Niederlanden an den gefrorenen See, zu diesem Anlass sind Eishockeylegende Dieter Kalt, ORF-Kärnten-Sportchef Tono Hönigmann und Eismeister Norbert Jank zu Gast bei Eva Pölzl und Marco Ventre. Außerdem zu Gast am Dienstagmorgen: Armin Assinger und die „Kindermund“-Faschingsstars Dieter Schwanter und Hans-Werner Stuppnig.

Mittwoch, 1. Februar – Kötschach-Mauthen
Nach Techendorf kehrt „Guten Morgen Österreich“ in Kötschach-Mauthen ein, Haubenköchin Sissy Sonnleitner und „Genussgreißler“ Herwig Ertl sind zu Gast, wenn sich Eva Pölzl und Marco Ventre auf das Tagesthema „Unser Essen, unsere Region – Slow Food“ freuen. Außerdem zu Gast:
die Villacher Faschingslegende Günther Maier, Schlagersängerin Alexandra Lexer und das Schlagerduo Sigrid und Marina.

Donnerstag, 2. Februar – Hermagor
Auch am Donnerstag ist Kulinarik ein Thema in „Guten Morgen Österreich“, denn Hermagor ist die „Speckhauptstadt“ Kärntens. Doch bevor Eva Pölzl und Marco Ventre das Speckfest besuchen, steht noch der Besuch von Gabriele Schrott-Moser, Geschäftsführerin der Kärntner Gärtner, auf dem Programm, die über die Blumen-Trends 2017 berichtet. Der Stargast am Donnerstagmorgen: Schlagerstar Udo Wenders besucht das „Guten Morgen Österreich“-Duo im mobilen Studio.

Freitag, 3. Februar – Nötsch
Den letzten Stopp der Kärnten-Woche macht das mobile Studio in Nötsch, zusammen mit Olympia-Medaillen-Gewinner Christian Mayer und ORF-Kärnten-Sportchef Tono Hönigmann stimmen sich Eva Pölzl und Marco Ventre auf die bevorstehende Ski-WM in St. Moritz ein. Außerdem zu Gast im mobilen Studio: Faschingsapotheker Alexander Telesko, Wurlitzer-Moderator Carl Hannes Planton – und der Grenzlandchor Arnoldstein sorgt für ein Abschieds-Ständchen.

Aus Kärnten geht es dann ab 6. Februar nach Salzburg, täglich ab 6.00 Uhr melden sich Nina Kraft und Thomas Birgfellner aus folgenden Gemeinden:

Montag, 6. Februar 2017: St. Martin
Dienstag, 7. Februar 2017: Annaberg
Mittwoch, 8. Februar 2017: Abtenau
Donnerstag, 9. Februar 2017: Rußbach
Freitag, 10. Februar 2017: Golling

Mehr Informationen hält die sendungsbegleitende Website gutenmorgen.ORF.at bereit: Vom aktuellen Topthema bis zum Kochrezept des Tages werden die Highlights der Sendung zum Nachlesen angeboten. Interessierte finden hier auch alles Wissenswerte über die Moderatorinnen und Moderatoren, relevante Servicenummern sowie Foto-und Videomaterial. Eine interaktive Österreichkarte dient zur Orientierung, wo sich das mobile Sendestudio auf seinem Weg durch die Bundesländer aktuell befindet.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011