TransPod arbeitet gemeinsam mit IKOS an Design und Entwicklung eines Hyperloop-Stromsystems von Grund auf

Toronto (ots/PRNewswire) - TransPod
(http://www.transpodhyperloop.com), das Startup-Unternehmen, welches
das weltweit führende Hyperloop-System entwickelt, um das kommerzielle Transportwesen zu revolutionieren und neu zu definieren, gab heute eine Partnerschaft mit IKOS (http://www.ikosconsulting.com/) bekannt, die führende technologische Beraterfirma, die sich auf Eisenbahntechnik und Energieinfrastruktur spezialisiert hat und über 12 Tochterfirmen in sieben Ländern und 650 Ingenieure verfügt. IKOS' Fachwissen wird das allgemeine elektrische System und die Sicherheitstechnik von TransPods Hyperloop-Pod unterstützen.

Multimedia-Pressemitteilung unter:

http://www.multivu.com/players/uk/8028151-transpod-partners-with-ikos-hyperloop

IKOS wird Teil von TransPods wachsendem Netzwerk von globalen Industriepartnern sein, die gemeinsam daran arbeiten bis zum Jahr 2020 ein kommerziell nutzbares Hyperloop-System zu errichten. Das Team von IKOS wird sich auf das Design und die Entwicklung neuer Technologien für die energieeffiziente Stromerzeugung konzentrieren.

"TransPod hat kürzlich 15 Mio. USD Startkapital eingeworben, und wir arbeiten härter als je zuvor an weltweitem Wachstum, Innovation und Erfindungen", erklärt Sebastien Gendron, Gründer und CEO von TransPod. "Hyperloop-Transport wird die Art, wie wir leben, zur Arbeit kommen und Geschäfte tätigen, von Grund auf ändern, und unser Ziel besteht darin, diese Veränderung rund um die Welt einzuführen. Mit IKOS' umfangreichem Fachwissen befinden wir uns jetzt in einer einmaligen Position, um die Entwicklung branchenweit führender Hyperloop-Technologien zu beschleunigen, die unsere Lebensqualität und unser wirtschaftliches Wohlbefinden deutlich verbessern werden."

"Seit mehr als zehn Jahren arbeiteten wir bei IKOS mit unseren Kunden daran, die großen Herausforderungen unserer Zeit zu überwinden", so Serge Chelly, CEO von IKOS. "Unsere Partnerschaft mit TransPod wird einen Einfluss auf IKOS' Aktivitäten haben, der über die Eisenbahntechnik hinausgeht. Wir werden Entscheidungen treffen müssen, die die Zukunft des Transportwesens mitgestalten, indem wir uns nicht nur aktuellen Problemen widmen - wie Nachhaltigkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit -, sondern auch neue innovative Technologien entwickeln. Wir sind sehr stolz darauf, mit dem TransPod-Team zusammenzuarbeiten."

Um die Teams von TransPod in Kanada und Italien umfassend unterstützen zu können, wird IKOS im Jahr 2017 Niederlassungen in diesen Regionen eröffnen.

TransPod hatte im September 2016 ein vollständiges Konzept seines Hyperloop-Pods bei der InnoTrans vorgestellt - der weltweit führenden Fachmesse für Eisenbahntransporttechnik. Das Unternehmen konzentrierte sich auf die Entwicklung und Bestätigung proprietärer Designs, mit denen sich sowohl aktuelle als auch bereits prognostizierte langfristige Probleme, die mit der Technologie einhergehen, beheben lassen. Elemente wie Fahrgast-Komfort und betriebliche Leistung bis hin zu Streckengestaltung, Rohrdruck und den internen Systemen des Pods arbeiten kontinuierlich deutlich besser als Designs anderer Anbieter. Die jeweiligen Ergebnisse für bestimmte Kennzahlen sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Über TransPod

TransPods' Ziel besteht darin, das kommerzielle Transportwesen zwischen Großstädten in Industriestaaten und Schwellenländern zu revolutionieren und neu zu definieren. Das Startup-Unternehmen wurde 2015 gegründet, um das weltweit größte Hyperloop-System zu entwickeln und Menschen, Städte und Unternehmen mit einer Hochgeschwindigkeitslösung zu verbinden, die erschwinglich und umweltverträglich ist. TransPod hat seinen Hauptsitz in Toronto, Kanada.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.transpodhyperloop.com.

Über IKOS

IKOS wurde 2005 gegründet, um technisches Fachwissen und Unterstützung für große Eisenbahn- und Energieprojekte in aller Welt bereitzustellen. In den vergangenen elf Jahren hat IKOS kontinuierlich expandiert, indem es Zweigstellen in sieben Ländern eröffnete und sich an innovativen und großen Projekten in aller Welt beteiligte: die komplette Automatisierung der Pariser U-Bahnlinie 1, die Integration von Signalen in das U-Bahnnetz von London für Crossrail, das größte europäische Infrastruktur-Projekt, die WLAN-Integration des Hochgeschwindigkeitszugs Thalys, Sicherheitsstudien für die Metro von Singapur und Systemtechnik für Regionalzüge in New York. Erfahren Sie mehr auf http://www.ikosconsulting.com/en/

Rückfragen & Kontakt:

erhalten Sie bei:
Dianna Lai
Director, Communications
TransPod Inc.
dianna.lai@TransPod.ca

Raquel Camacho
PR Coordinator
IKOS Consulting
rcamacho@ikosconsulting.com
+33-41-34-1122

(Photo:
http://mma.prnewswire.com/media/460601/TransPod_Renderings_Black.jpg )
Video:
http://www.multivu.com/players/uk/8028151-transpod-partners-with-ikos
-hyperloop

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005