19. Wiener Gemeinderat (3)

Wahl eines Stadtrates

Wien (OTS/RK) - StRin Mag.a Sonja Wehsely (SPÖ) hielt ihre Abschiedsrede als Stadträtin und sagte: Als sie vor mehr als 20 Jahren als „frischgebackene“ Gemeinderätin ihre „Jungfernrede“ hielt, war sie „sehr beeindruckt“. Es sei ihr eine große Ehre gewesen, „die Stadt mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen“. Wien sei eine Weltstadt mit sozialer Verantwortung, dies unterscheide die Bundeshauptstadt von vielen anderen Metropolen. Denn das Handeln in dieser Stadt bestehe aus den Grundwerten Solidarität und Freiheit, diese müssten gerade in Zeiten globaler Krisen bewahrt werden. Wien sei zudem eine „starke Stadt“, dies sei besonders für Frauen wichtig. Abschließend bedankte sie sich bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Bürgermeister Dr. Michael Häupl (SPÖ), den anderen Stadträtinnen und Stadträten sowie ihrer Fraktion, dem SPÖ-Klub.

GR Mag. Thomas Reindl (SPÖ) beschrieb Wehsely als „Powerfrau mit Zug zum Ziel“. Sie habe immer „ihre Frau gestellt“ und „gesagt, was ist und was sein soll“. Die „gläserne Decke“ habe sie mehrmals durchstoßen. Als gelungene Reformen nannte er das Geriatriekonzept und das Spitalskonzept 2030. Sie könne mit „erhobenem Haupt in ihr neues Leben gehen“.

GR Dipl-Ing. Dr. Stefan Gara (NEOS) meinte zum Ausscheiden von Wehsely, dass diese „mutige Reformschritte“ gesetzt habe. Dennoch sei es jetzt an einer neuen Gesundheitsstadträtin, „Vertrauen wieder aufzubauen und MitarbeiterInnen zuzuhören“. Denn die Basis für eine gute Versorgung der PatientInnen seien zufriedene MitarbeiterInnen. Er brachte drei Anträge ein: Fortschrittsbericht zum Krankenhaus Nord; Veröffentlichung der Studie zur Ausgliederung des KAV; Anwendung von Vertragsschablonen bei der Stellenbesetzung im landesnahen Unternehmensbereich.

(Forts.) hie/fis

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014