„Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken“ und „Faschingskabarett“ am 27. Jänner in ORF eins

„Seine Majestät und Kunst und Kultur“ und „Joesi Prokopetz: Übrigens! Aber das nur nebenbei!“

Wien (OTS) - In der dritten und vorläufig letzten neuen Ausgabe der „Seyffenstein-Chroniken“ am Freitag, dem 27. Jänner 2017, um 20.15 Uhr in ORF eins zeigt Oberhofmeister Seyffenstein noch einmal seinen Rückblick auf „Seine Majestät und Kunst und Kultur“, bevor dann Robert Heinrich I. am Freitag, dem 3. Februar, u. a. Andreas Herzog und Francine Jordi zur jährlichen „Faschingsaudienz“ bittet. Doch zunächst gibt es bei den „Seyffenstein-Chroniken“ ein Wiedersehen u. a. mit Sunnyi Melles, Cro und Semino Rossi. Nach neuen Ausgaben von „Was gibt es Neues?“ und „Jugendsünden usw.“ steht dann um 23.00 Uhr „Joesi Prokopetz mit seinem Programm „Übrigens! Aber das nur nebenbei!“ auf dem Faschingskabarett“-Programm in ORF eins.

„Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken“: „Seine Majestät und Kunst und Kultur“ um 20.15 Uhr in ORF eins

Die zarte Seite Seiner Majestät tritt viel zu oft in den Hintergrund. Dabei kann sich Robert Heinrich I. an kulturellen Ereignissen und Gästen durchaus delektieren, wie es die neue Zusammenstellung des braven Seyffenstein offenbart: sei es bei der Schauspielerin Sunnyi Melles, dem Sänger und „Tatort“-Pathologen Jan-Josef Liefers, dem Rap-Star Cro und bei vielen anderen. Unvergesslich bleibt in jedem Fall die Audienz des Schlagerstars Semino Rossi, der gleichermaßen mit musikalischem wie komödiantischem Talent überraschte.

Faschingskabarett – „Joesi Prokopetz: „Übrigens! Aber das nur nebenbei!“ um 23.00 Uhr in ORF eins

Warum Joesi Prokopetz am Anfang seines erfolgreichen Kabarettprogramms gar nicht weiß, ob er bis zum Schluss bleiben kann, warum er auf Äußerungen seiner Frau zunächst immer nur: „Was“ sagt, und wie die beiden Spießgesellen von Kater Karlo heißen, das alles erfährt man an in diesem „Faschingskabarett“, in dem es auch um das österreichische Idiom, das die österreichische Seele, ja, die österreichische Tragödie widerspiegelt, geht.

ORF-„Faschingskabarett“ im Überblick:

Severin Groebner: „Servus Piefke“ (3. Februar, 22.55 Uhr)
Klaus Eckel: „Weltwundern“ (10. Februar, 22.50 Uhr)
Blözinger: „ErIch“ (17. Februar, 22.45 Uhr)
Steinböck & Rudle: „Kipferl Forever“ (24. Februar, 21.55 Uhr)

„Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken“ und das „Faschingskabarett“ sind in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008