ASFINAG Verkehrsausblick: Letztes Wochenende im Jänner mit starkem Verkehr rund um Skigebiete

Vorsicht ab Wochenbeginn: Regen und Schneefälle in Westösterreich zu erwarten

Wien (OTS) - Deutlich mehr Verkehr in Richtung Skigebiete erwartet die ASFINAG auch am kommenden letzten Jänner-Wochenende. Vor allem rund um die klassischen Zufahrtsstrecken auf der A 9 Pyhrn Autobahn, A 10 Tauern Autobahn sowie in Tirol und Vorarlberg kann es dichten Verkehr und Verzögerungen geben, nicht zuletzt auch durch die Grenzkontrollen in Richtung Deutschland. „Bitte also ausreichend Zeit einplanen, Abstand halten und auch auf eine gute Sicherung von Skiern oder Snowboards achten“, appelliert Christian Ebner vom ASFINAG-Verkehrsmanagement. „Die Skiausrüstung ist am besten in einem Trägersystem am Dach des Fahrzeugs aufgehoben.“

Besondere Vorsicht ist in Westösterreich dann ab Beginn der kommenden Woche geboten. Die Temperaturen bleiben zwar anhaltend tief, vor allem in Vorarlberg, Tirol und Salzburg sind aber wieder Niederschläge zu erwarten. In tieferen Lagen kann es auch regnen und damit steigt die Glatteisgefahr.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002