Zeitarbeit als Jobmotor: Anstieg um 5,2 Prozent gegenüber Vorjahr

Wien (OTS) - Das intensive Engagement der Personaldienstleister hat sich 2016 gelohnt. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Beschäftigten im vergangenen Jahr auf durchschnittlich 79.259 ZeitarbeitnehmerInnen. „Zeitarbeit spielte im vergangenen Jahr eine wichtige Rolle als Jobmotor. Die Zeitarbeitsbranche konnte um 5,2 Prozent mehr Menschen Arbeit bieten, als im Jahr davor“, freut sich Klaus Lercher, Präsident des Verbandes „Österreichs Personaldienstleister“. Dem steht ein Wachstum der gesamten Beschäftigung in Österreichs um 1,39 Prozent gegenüber.

Treiber dieser positiven Entwicklung waren insbesondere Arbeitskräfteüberlasser in Oberösterreich Wien und Niederösterreich.

In der Branchenstatistik waren insbesondere die Zuwächse im Gesundheitswesen und im Kfz-Bereich - in der Steiermark die Fahrzeugindustrie - tonangebend. „Wir freuen uns über deutliche Zuwächse in praktisch allen Bundesländern und Branchen“ so Klaus Lercher.

Nahezu die Hälfte der Beschäftigten in der Zeitarbeit kamen aus der Arbeitslosigkeit. Dazu Lercher abschließend: „Allein dieser Erfolg zeigt, wie wichtig funktionierende Zeitarbeit für den Arbeitsmarkt ist.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichs Personaldienstleister
Dr. Herbert G. Mayerhoffer
Tel: +43 664 132 02 16
Email: h.mayerhoffer@oesterreichs-personaldienstleister.at
www.oesterreichs-personaldienstleister.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ULC0001