Österreichischer Integrationsfonds vergibt Forschungspreis 2017

Forschungspreis für Abschlussarbeiten zum Thema Integration ausgeschrieben – Bewerbungen sind bis 31. März 2017 möglich

Wien (OTS) - Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) vergibt den Forschungspreis an Studienabsolvent/innen, die sich in ihren Abschlussarbeiten mit dem Thema Migration und Integration beschäftigt haben. Mit dem Forschungspreis unterstützt der ÖIF die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Herausforderungen im Integrationsbereich.  

Integrationsminister Sebastian Kurz: „Mit dem Forschungspreis unterstützt der ÖIF die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Herausforderungen im Integrationsbereich und fördert die Entwicklung neuer Blickwinkel und innovativer Forschungsansätze zu diesen zentralen Themen unserer Zeit.“   

Schwerpunkt: Flüchtlingsintegration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft

Die aktuelle Ausschreibung richtet sich an Absolvent/innen, die sich in ihren Arbeiten insbesondere den Schwerpunkten Arbeitsmarktintegration, Flüchtlingsintegration, Zusammenleben in Österreich und Fragen zur kulturellen Integration sowie Integration von Frauen gewidmet haben.  

Franz Wolf, Geschäftsführer des ÖIF: „Der ÖIF widmet sich seit Jahren der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zum Thema Integration. Mit der diesjährigen Ausschreibung zum Forschungspreis werden Schwerpunkte auf etwa die Herausforderungen der Flüchtlingsintegration, der Arbeitsmarktintegration und der Integration von Frauen gelegt und dementsprechende Forschungstätigkeit dazu gefördert.“  

Details zum ÖIF-Forschungspreis

Absolvent/innen österreichischer Universitäten und Fachhochschulen können ihre Abschlussarbeiten – Dissertationen, Master-/Diplomarbeiten und Bachelorarbeiten – bis 31. März 2017 einreichen, der Abschluss des Studiums darf maximal zwei Jahre zurückliegen. Die besten wissenschaftlichen Arbeiten werden von einer Jury ausgewählt. Dissertationen werden mit 3.000 Euro, Diplom- und Masterarbeiten mit 2.000 Euro sowie Bachelorarbeiten mit 1.000 Euro ausgezeichnet. 

Weitere Informationen zum Preis und zu den Modalitäten der Einreichung finden Sie hier:

http://www.integrationsfonds.at/forschungspreis

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
MMag. Franziska Troger
M: franziska.troger@integrationsfonds.at
T: +43 1 710 1203-333

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001