Link Financial Group drückt 2016 aufs Gas mit 580 Mio. EUR an Portfolio-Übernahmen

London (ots/PRNewswire) - Die Link Financial Group hat heute mitgeteilt, dass sie im Jahr 2016 über 580 Mio. EUR in die Übernahme von notleidenden und nicht notleidenden Kreditportfolios investiert hat, während sie gleichzeitig in drei neue Märkte expandierte. Zu den wesentlichen Investitionen im Jahresverlauf zählten umfassende Pools von notleidenden und nicht länger notleidenden Handelskrediten der drei größten Bankengruppen des Vereinigten Königreichs, die allein einen Wert von 345 Mio. EUR ausmachten.

Die Gruppe bautet darüber hinaus auf ihre zehnjährige Präsenz in Italien und brachte dort einen bahnbrechenden Deal bezüglich der Übernahme des Run-Offs der italienischen Verbraucherfinanzierungssparte von BBVA im Wert von knapp unter 100 Mio. EUR sowie die Übernahme eines zweiten Portfolios auf dem italienischen Hypothekenmarkt und eine Reihe von Akquisitionen in der spanischen Automobilbranche zum Abschluss. Weitere Kreditportfolios und ein zweiter Betrieb in Irland kamen durch die Übernahme von Everyday Finance in Galway hinzu.

Darüber hinaus wurde auch Kapital außerhalb dieser Kernmärkte investiert und zwar im Rahmen von kleineren Transaktionen in Frankreich und Polen. Link hat außerdem ein Werk in Portugal errichtet und bereits einige Investitionsmöglichkeiten vor Ort ins Auge gefasst. Die Gruppe schätzt diese neuen Märkte als lohnend ein, sowohl was ihre Investitionsfähigkeit angeht, als auch den Einsatz von weiterem Kapital in 2017 und darüber hinaus.

Die Portfolio-Übernahmen aus 2016 bringen das gesamte verwaltete Vermögen der Gruppe auf einen Stand von über 15,5 Mrd. EUR und machen sie zu einem der größeren, langfristig am Markt etablierten Kreditinvestoren in Europa, der sich auf Verbraucher- und KMU-Vermögen konzentriert.

"Diese neuen Portfolios sind ein Beleg für unsere Fähigkeit, mehrere komplexe Transaktionen in ganz Europa innerhalb eines eng gesteckten Zeitrahmens abzuschließen, und das trotz der schwierigen Marktbedingungen. Wir sehen riesiges Potenzial für weitere Investitionen und sind bestrebt, die Gelder der Gruppe sowohl in neue als auch in bestehende Märkte zu investieren."

Selina Burdell, COO - Link Financial Group

Redaktionelle Hinweise:

  • Die Link Financial Group gehört den Gründern und der Geschäftsführung; das zentrale Führungsteam besteht seit über 10 Jahren.
  • Seit 1999, dem Gründungsjahr der Gruppe, wurden über 2.000 Kreditportfolios mit einem verwalteten Bruttobuchwert von über 15,5 Mrd. EUR übernommen.
  • Die Link Financial Group verwaltet 2,5 Millionen zugrunde liegende Kunden und bedient die gesamte Palette an Verbraucher- und KMU-Krediten, einschließlich Kreditkarten, Autokredite, private und gewerbliche Hypotheken, Leasing, Versorgungswirtschaft und Studienkredite.
  • Die Dienstleistungssparten der Gruppe nutzen dieselben internen Systeme, Prozesse und Verfahrensweisen über zehn europäische Niederlassungen hinweg und sorgen so für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards. ESG-Grundsätze und der faire Umgang mit Kunden sind von jeher fest in der Organisation etabliert.
  • Die britische Dienstleistungsgesellschaft wird von Standard & Poor's mit "Stark" bewertet.

Ansprechpartner der Link Financial Group: Anthony Harrison, Group Marketing Director, Tel.: +44(0)203-198-8635, aharrison@linkfinancial.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001