NEOS: Alleine wird es die Regierung nicht mehr schaffen – es braucht eine breite Allianz im Parlament

Nikola Donig: „Sollte die Koalition nicht fähig sein, Lösungen zu erarbeiten, dann ist es besser, die Menschen nicht länger zu quälen - sondern neu zu wählen“

Wien (OTS) - Der viel gepriesene „Neustart der Regierung“ ist schon wieder vorbei, noch bevor er richtig begonnen hat. „Eigentlich haben wir es satt, uns täglich mit dem Zustand von SPÖ und ÖVP zu beschäftigen“, bringt es NEOS-Generalsekretär Nikola Donig auf den Punkt. Bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres waren NEOS der Überzeugung, dass es keinen Neustart der Koalition bedürfe, sondern eine neue Regierung. „Unser Glauben an einen echten Neustart von SPÖ und ÖVP waren schon damals gering – und aktuell geht es uns wie vielen Bürgerinnen und Bürgern: Wir glauben immer weniger daran, dass es zu einem wirklichen Neustart kommen kann“, so Donig. Aus seiner Sicht gibt es nur noch einen Weg, wie ein Neustart gelingen kann:
„Die Koalition muss die Hilfe und Unterstützung der Opposition in Anspruch nehmen und im Parlament eine breite Allianz für die dringendsten Probleme schmieden. Alleine werden SPÖ und ÖVP das nicht mehr schaffen.“

„Wir wollen und müssen uns mit wichtigen Themen beschäftigen: Sie reichen von Beschäftigung über Bildung, Integration und Entlastung. Sollte die Koalition die Zukunft der Bürgerinnen und Bürger aber weiter verspielen und nicht fähig sein, Lösungen zu erarbeiten, dann ist es besser, die Menschen nicht länger zu quälen – sondern neu zu wählen“, so Donig abschließend.​

Rückfragen & Kontakt:

NEOS
+43 1 522 5000
presse@neos.eu
www.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001