FPÖ-Haider: Kalte Progression sofort abschaffen!

SPÖ und ÖVP offenbar für Beibehaltung der Kalten Progression

Wien (OTS) - „Das Gezerre zwischen SPÖ und ÖVP um die Kalte Progression ist unwürdig. Die Kalte Progression muss sofort vollständig abgeschafft werden“, fordert der freiheitliche Budgetsprecher NAbg. Mag. Roman Haider. Entgegen allen Ankündigungen seien sowohl SPÖ als auch ÖVP für eine zumindest teilweise Beibehaltung der Kalten Progression. Eine "Staffelung" der Kalten Progression nach Einkommenshöhe, wie von der SPÖ gefordert, lehnt Haider ab. Aber auch das von Finanzminister Schelling propagierte Modell – Anpassung der Steuertarife ab einer kumulierten Inflation von fünf Prozent - geht Haider nicht weit genug. „Offenbar wollen SPÖ und ÖVP sich ein Hintertürl offenhalten“, kritisiert Haider.

„Unsere Forderung ist einfach, gerecht und sofort umsetzbar: Die Tarifstufen werden jährlich an die Inflation angepasst. Dazu braucht es nur eine kleine Änderung von § 33 EStG. Das ist sofort umsetzbar“, so Haider. Als Richtwert könnte der von der Statistik Austria jährlich berechnete Inflationswert dienen. „Die Kalte Progression wäre damit in Österreich ein für alle Mal Geschichte“, betont Haider.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001