Landeskriminalamt Wien nimmt mehrere mutmaßliche Suchtmittel-Dealer fest

Wien (OTS) - Beamte des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Süd/Gruppe KALSS führten seit Februar 2016 Ermittlungen gegen eine Tätergruppierung durch, denen mehrfacher Suchtmittelhandel sowie eine absichtlich schwere Körperverletzung in Wien-Favoriten zur Last gelegt wird. Im Zuge der Erhebungen konnten mit Unterstützung des Einsatzkommandos COBRA insgesamt sieben Männer im Alter von 23 bis 35 Jahren an verschiedenen Örtlichkeiten in Wien, Oberösterreich und in Italien festgenommen werden. Zusätzlich wurden 12 potenzielle Suchtmittel-Abnehmer zur Anzeige gebracht. Neben mehreren tausend Euro Bargeld konnten die Polizisten knapp 2 Kilo Suchmittel sicherstellen. (Straßenverkaufswert ca. 60.000 Euro). Vier Männer befinden sich in einer Justizanstalt in Wien, ein Festgenommener ist in Italien in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005