Bayer Austria stiftet Wissenschaftspreis der Österreichischen Schlaganfall-Gesellschaft (ÖGSF)

Preis an Ass.-Prof Dr. Peter Willeit, MPhil, PhD verliehen

Wien (OTS) - Am 21. Jänner 2017 wurde im Rahmen der 20. Jahrestagung der Österreichischen Schlaganfall-Gesellschaft (ÖGSF) in Salzburg zum mittlerweile siebten Mal der Wissenschaftspreis verliehen. Der von Bayer Austria gestiftete Forschungspreis ergeht heuer an Ass.-Prof Dr. Peter Willeit, MPhil, PhD (1). Der Preis wurde von ÖGSF-Präsident Prof. Dr. Stefan Kiechl überreicht.

„Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind heute noch immer die Todesursache Nummer eins in vielen Industrieländern. Bayer arbeitet intensiv an neuen Lösungen, um das zu ändern. Doch eine so große Herausforderung kann nur gemeistert werden, wenn alle an einem Strang ziehen. Daher ist für uns auch die Unterstützung externer Forschung von großer Bedeutung und wir sehen diesen Forschungspreis als wichtige Investition in die Zukunft“, sagt Mag. Karin Rieder, Leiterin Business Unit General Medicine, Bayer Austria.

Gemäß unserer Mission ‚Science For A Better Life‘ ist Bayer Austria sowohl eigene klinische Forschung, als auch die Unterstützung von akademischen Forschungsarbeiten ein wichtiges Anliegen. Damit leisten wir einen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft und zur Festigung des Forschungsstandortes Österreich.

Wissenschaftspreis der ÖGSF und Bayer Austria

Der Wissenschaftspreis der ÖGSF wird einmal jährlich an österreichische und in Österreich tätige Forscherinnen und Forscher für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der zerebrovaskulären Erkrankungen und für allgemeine innovative, praxisrelevante Leistungen im Bereich der Schlaganfallversorgung in Österreich verliehen. Bayer Austria unterstützt diesen Preis zum mittlerweile siebten Mal in Folge.

1) Titel der Arbeit: Natriuretic peptides and integrated risk assessment for cardiovascular disease: an individual-participant-data meta-analysis“, Lancet Diabetes Endocrinol 2016; 4: 840–49

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen dem Menschen nutzen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

Über Bayer Austria

Bayer Austria ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Bayer-Konzerns mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das Life-Science-Unternehmen entwickelt neue Moleküle und trägt mit seinen Produkten und Dienstleistungen dazu bei, die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze zu verbessern. Bayer Austria beschäftigt in Österreich über 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, steuert seit 2009 die Ländergruppe Südosteuropa und ist verantwortlich für Marketing, Vertrieb, klinische Studien sowie technische und medizinische Beratung für Bayer-Produkte. Zum umfangreichen Produktportfolio gehören weltweit bekannte Marken wie Aspirin®, Bepanthen®, Iberogast® und Seresto®.

Der Bayer-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit rund 117.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bayer.at.
Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/8662

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniela Winnicki, M.A.
Tel.: +43/1/71146-2219
E-Mail: daniela.winnicki@bayer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAY0001