Die Landesregierungen NÖ & OÖ, Red Bull Media House, Samsung Electronics und Starbucks für Schandfleck des Jahres 2016 nominiert

Online-Voting bis zum 17. Februar auf www.schandfleck.or.at!

Wien (OTS) - Zum fünften Mal verleiht das Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe) den Schmähpreis „Schandfleck des Jahres“ – eine Auszeichnung für besonders gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Über folgende vier Fälle wird abgestimmt:

  • Die Landesregierungen NÖ und OÖ für die Neufassung der bedarfsorientierten Mindestsicherung.
  • Red Bull Media House für das öffentliche Untergraben des Rechts auf Betriebsratsgründung.
  • Samsung Electronics für ausbeuterische Produktionsbedingungen in der Zulieferkette.
  • Starbucks Corporation für massive Steuerflucht.

„Die Nominierungen zeigen, dass Unternehmen und Politik immer noch erheblichen Nachholbedarf in punkto Einhaltung sozialer Standards haben und dass zivilgesellschaftliche Kontrolle nötig ist.“, erklärt Dipl.jur. Marieta Kaufmann, Geschäftsführerin NeSoVe.
Die Auszeichnungen werden am Welttag der sozialen Gerechtigkeit, dem 20. Februar 2017 im OFF-Theater in Wien-Neubau verliehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Kötter, Netzwerk Soziale Verantwortung
Mail: matthias.koetter@sozialeverantwortung.at - Tel: +43 681 83168677

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001