WKÖ-Roth begrüßt klares Votum pro CETA durch Handelsausschuss des EU-Parlaments

Vizepräsident der Wirtschaftskammer sieht „absolut richtiges Votum“ mit Blick auf Wirtschaftsinteressen Österreichs und der gesamten Europäischen Union

Wien (OTS) - „Der für das EU-Handelsabkommen mit Kanada federführende Handelsausschuss des Europäischen Parlaments hat sich heute mit klarer Mehrheit für die Ratifizierung von CETA ausgesprochen. Das ist ein wichtiges Signal und ein mit Blick auf die europäischen Wirtschaftsinteressen absolut richtiges Votum im Sinne der europäischen Unternehmen und ihrer Beschäftigten. Ich freue mich, dass eine weitere wichtige Etappe bei der Umsetzung von CETA übersprungen wurde“, betont der Vize-Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Jürgen Roth. 

Mit CETA habe die EU ein „Handelsabkommen auf der Höhe der Zeit ausverhandelt, das gerade für eine Exportnation wie Österreich wichtige Vorteile bringt“, so Roth, der zudem hervorstreicht, dass sich die EU-Regierungen und das Europäische Parlament sehr intensiv mit CETA beschäftigt hätten: „Sie haben das vorliegende Abkommen auf Punkt und Beistrich geprüft und ausführlich diskutiert. Das zeugt von der hohen demokratischen Legitimation in diesem Prozess.“

Die österreichische Wirtschaft erwarte sich nun ein klares Ja zu CETA bei der für Mitte Februar anberaumten CETA-Abstimmung im gesamten Europäischen Parlament. „Gerade angesichts der demonstrativen Abschottungspolitik des neuen US-Präsidenten ist es wichtig, dass die Europäische Union ein positives Signal für Freihandel und offene Märkte aussendet“, betont der WKÖ-Vizepräsident abschließend. (PWK054/SR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Finanz- und Handelspolitik
Dr. Ralf Kronberger
T: 05 90 900 4267
E: ralf.kronberger@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004