Zahlen, Fakten und Jubelmeldungen widersprechen erneut dem Standort-Gesäusel mancher Industrieller

Linz (OTS) - Kaum eine Woche vergeht ohne Gejammere von Industrie-Vertretern über die angeblich so miesen Wettbewerbsbedingungen in Österreich. Gleichzeitig vergeht kaum eine Woche ohne Jubelmeldungen über neue Rekordzahlen von Betrieben oder Betriebsansiedlungen. Jüngstes Beispiel: Die oberösterreichische Polytec Group steigerte 2016 ihren operativen Gewinn (vor Steuern und Zinsen, EBIT) um gewaltige 40 Prozent auf 52 Millionen Euro! Noch vor wenigen Wochen beklagte Firmenchef DI (FH) Markus Huemer indes die ach so schlechten Standortvoraussetzungen. AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer: „Es wäre schön, wenn das Krankjammern der österreichischen Wirtschaft endlich aufhören würde.“

„Der kontinuierliche Rückgang in der Wettbewerbsfähigkeit Österreichs ist durch eine schlechte Politik verursacht“, meinte Polytec-Boss Huemer noch im Herbst 2016 in einem Interview. Die jüngst vom Automobilzulieferer und Kunststoffverarbeiter Polytec selbst veröf-fentlichten Zahlen widersprechen der Aussage des Firmenchefs:
bestes Betriebsergebnis in der 30jährigen Firmengeschichte und Steigerung bei allen unternehmensrelevanten Kennzahlen – Plus beim EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) um 20 auf 80 Millionen Euro, Steigerung des EBIT um 40 Prozent auf 52 Millionen Euro, Verringerung der Finanzverbindlichkeiten von 99 auf 70 Millionen Euro und eine sehr gute Eigenkapitalquote von 38 Prozent.

„Österreichs Volkswirtschaft ist sehr erfolgreich, auch wenn sich einige Industrielle im Wochenrhythmus mit Weltuntergangs-Botschaften übertreffen wollen“, fordert AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer endlich einen wirklichkeitsnahen Blick auf die Produktionsbedingungen in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. (FH) Wolfgang Spitzbart
(0732) 6906-2186
wolfgang.spitzbart@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001