ERINNERUNG: "Von an Weib los i ma nix sogn!" Wenn Arbeiten zum Risiko wird - (sexuelle) Übergriffe und Gewalt gegen Frauen

vida, PRO-GE, AK Wien und Verein AÖF laden zur Tagung am 25. Jänner 2017 ins ÖGB- und Gewerkschaftshaus Catamaran

Wien (OTS/ÖGB) - “Verletzungen an der Tagesordnung: Attacken auf ZugbegleiterInnen“ oder „Gewalt in Kliniken: HelferInnen werden selbst zu Opfern“ sind nur zwei Schlagzeilen, die in jüngster Zeit betroffen gemacht haben. In einer aktuellen EU-Erhebung gibt jedeR zehnte ArbeitnehmerIn an, in den vergangenen 12 Monaten Opfer einer Form von physischer oder psychischer Gewalt geworden zu sein. Frauen, vor allem jüngere Frauen, sind häufiger von psychischer Gewalt (Mobbing, sexuelle Belästigung) am Arbeitsplatz betroffen als Männer. Weder die Opfer noch die Betriebe müssen das tatenlos hinnehmen. Wenn es schon passiert ist, sind meist Rechtsberatung und psychologische Unterstützung gefragt. Aber schon im Vorfeld können Betriebe viel tun, um Konflikte mit KundInnen, aber auch mit KollegInnen und Vorgesetzten zu vermeiden. 

Betriebe und Unternehmen sind auch mit häuslicher Gewalt an Frauen konfrontiert. Ohne ausreichendes Wissen über Gewaltbeziehungen können Betroffene in die Arbeitslosigkeit und Armut stürzen. Die Gewalterfahrungen wirken sich auf ihre Gesundheit aus und können zur Folge haben, dass es für betroffene Frauen oft sehr schwer ist, einer regelmäßigen Erwerbsarbeit nachzugehen und sich ein eigenständiges Leben zu sichern. Das Erkennen, das Ansprechen von Gewalt und das Wissen über und Weiterleiten an Opferschutzeinrichtungen  kann Frauen vor gravierenden Folgen schützen. 

Die Gewerkschaften vida und PRO-GE, die AK Wien und der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser - AÖF wollen dieses heikle Thema breit diskutieren, Beispiele aus der Praxis beleuchten und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. MedienvertreterInnen sind dazu herzlich eingeladen.

Tagung

"Von an Weib los i ma nix sogn!" Wenn Arbeiten zum Risiko wird – (sexuelle) Übergriffe und Gewalt gegen Frauen

Wann: Mittwoch, 25. Jänner 2017, 9:30 bis 16:00 Uhr
Wo: ÖGB- und Gewerkschaftshaus Catamaran, Veranstaltungssaal Wilhelmine Moik, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Das detaillierte Programm finden Sie hier: http://bit.ly/2jQD9Fs

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen. Um Anmeldung unter barbara.seeck@vida.at wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

vida-Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Seeck
Tel: 01 53 444 79 263
Mobil: +43 664 614 57 51
barbara.seeck@vida.at
www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001