Der Wiener Opernball im ORF

Der Ball der Bälle auch live in 3sat und im BR Fernsehen

Wien (OTS) - Bis zu 1,58 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer waren im vergangenen Jahr bei der ORF-Übertragung des Wiener Opernballs mit dabei – und auch heuer ist dem Ballereignis, das erstmals die Handschrift von Maria Großbauer trägt, wieder der gesamte Hauptabend von ORF 2 und 3sat gewidmet. In Deutschland übernimmt das BR Fernsehen die Live-Übertragung. Und so stehen am 23. Februar 2017 ab 20.15 Uhr wieder alle Höhepunkte live aus dem Haus am Ring auf dem Programm – vom Eintreffen der Gäste über ihren Einzug auf der Feststiege und die traditionelle Eröffnung des Jungdamen- und -herrenkomitees. Als ORF-Moderatoren sind heuer einmal mehr Alfons Haider, Mirjam Weichselbraun und Barbara Rett dabei. Für den launigen Kommentar sorgen wieder Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz.

Am Montag, dem 23. Jänner, präsentierten der Direktor der Wiener Staatsoper, Dominique Meyer, Obernballorganisatorin Maria Großbauer und die Generalsekretärin des Opernballs, Eva Dintsis, in Anwesenheit der Moderatoren Barbara Rett und Alfons Haider sowie der Kommentatoren Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz Details zum wichtigsten Ball des Jahres.

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: „Auch heuer zählt die Übertragung des Wiener Opernballs zu den unbestrittenen Höhepunkten des TV-Jahres. Der ORF nimmt dieses Ereignis im Vorfeld in zahlreichen Sendungen und Beiträgen wahr und stellt den Tag der Opernball-Übertragung ganz unter das Motto „Alles Walzer“. Die neue Organisatorin Maria Großbauer wartet mit einigen überraschenden Neuigkeiten auf, die das bewährte ORF-Team um die drei Moderatoren Mirjam Weichselbraun, Barbara Rett und Alfons Haider optimal ins Bild setzen wird.“

Der Wiener Opernball am Donnerstag, dem 23. Februar, mit mehrstündiger Live-Übertragung und umfangreicher trimedialer Berichterstattung im ORF:

Für die Übertragung zeichnet ORF-Regisseurin Heidelinde Haschek verantwortlich. Mit 19 Kameras – darunter Funk-, Schwenkkopf-, Minikameras, stationäre Kameras und ein Kamerakran vis-à-vis der Staatsoper – präsentiert sie dem ORF-Publikum den Wiener Opernball in stimmungsvollen Bildern. Weiters tragen zwei mobile Kamerateams an unterschiedlichen Schauplätzen in und außerhalb der Oper dazu bei, dass auch die Daheimgebliebenen nichts versäumen.

Eröffnet wird der Opernballabend um 20.15 Uhr mit „Der Wiener Opernball – Alles Oper“. Die Dokumentation von Lisbeth Bischoff steht heuer ganz im Zeichen der Opernstars sowie Balletttänzerinnen und Balletttänzern. Unter anderem erzählen Lidia Baich, José Carreras, Juan Diego Flórez, Plácido Domingo, Camilla Nylund, Eva Lind, Susanne Kirnbauer-Bundy, Michael Birkmeyer, Manuel Legris und Renato Zanella aus ihrer Sicht über das Walzergepränge an der Wiener Ringstraße.

„Promis, Prunk und Logentratsch – Das war der Wiener Opernball 2017“:

24. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins

Die ORF-Gesellschaftsredaktion berichtet am Tag nach dem Wiener Opernball 2017 in einer Sondersendung von den schrägsten Auftritten, den schrillsten Outfits und den besten Sagern der Ballnacht. Kati Bellowitsch führt durch die Sendung und zeigt, wie die prominenten Gäste gefeiert haben und was sich in den überfüllten Gängen der Staatsoper noch alles ereignet hat.

Das ORF-Gesellschaftsmagazin „Seitenblicke“ wird auch heuer im Vorfeld des Opernballs von den zahlreichen Vorbereitungen berichten. Ab 2. Februar wird jeden Donnerstag ausführlich hinter die Kulissen der Staatsoper und des Organisationsteams geblickt, um zu erfahren, welche Ideen die neue Opernball-Organisatorin Maria Großbauer für den Ball des Jahres umsetzen möchte. Am 22. Februar steht ein „Seitenblicke spezial“ um 21.50 Uhr in ORF 2 ganz im Zeichen des Events und am Tag nach dem Ball ist die gesamte Sendung den Höhepunkten der Ballnacht gewidmet. Auch „Guten Morgen Österreich“, das in der Opernballwoche aus der Wiener Innenstadt sendet, berichtet ausführlich über das Ballereignis.

Auch „heute leben“ (Montag bis Freitag, 17.30 Uhr, ORF 2) berichtet ausführlich über den Höhepunkt der heimischen Faschings- und Ballsaison: Am Montag, dem 20. Februar, ist die neue Opernballorganisatorin Maria Großbauer zu Gast im „heute leben“-Studio und berichtet über geplante Neuerungen und die letzten Vorbereitungen. Am Tag des Opernballs wirft Barbara Rett wie gewohnt einen Blick hinter die Kulissen des Balls der Bälle. Am Freitag, dem 24. Februar, macht „heute leben“ mit Stylingberaterin Eva Köck-Eripek den Opernball-Style-Check und lässt die Ballnacht Revue passieren.

Hitradio Ö3 informiert vorab über den Ball der Bälle in der Wiener Staatsoper und berichtet auch am Tag danach im Ö3-Wecker ausführlich über die Highlights des Abends. Eine Slide-Show der besten Roben und Momente gibt’s online auf http://oe3.ORF.at .

Der Wiener Opernball im ORF.at-Netzwerk und den Programmen der ORF-Landesstudios

Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren ausführlich über den Höhepunkt der Ballsaison. Auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) ist die gesamte TV-Übertragung bzw. -Berichterstattung als Live-Stream und nachträglich als Video-on-Demand abrufbar.

Radio Wien berichtet am 23. Februar live aus den Logen, Reporterinnen bitten Prominente vor das Mikrofon und begleiten die Gewinnerinnen, die auf Radio Wien Karten für die prominenteste Ballnacht Österreichs gewonnen haben. „Wien heute“ liefert Vorausberichte u. a. über das aktuelle Eröffnungskomitee und die Stargäste. Am Tag des Balls melden sich die „Wien heute“-Reporter/innen vom Red Carpet und direkt aus der Oper. Am Tag darauf präsentiert die Redaktion nochmals die Highlights der Ballnacht.

Der Wiener Opernball in ORF III

Auch ORF III widmet sich der glamourösesten Ballnacht des Jahres: Im Rahmen eines vierteiligen „Themenmontag“ am 20. Februar steht u. a. die Neuproduktion „Opernball – Tanzen mit Kari und Christoph“ (20.15 Uhr) auf dem Programm. Am Dienstag, dem 21. Februar, folgen eine neue Ausgabe der „Mythos Geschichte“-Reihe „Österreichische Wahrzeichen“ (21.05 Uhr) über die Wiener Ballkultur, die ironische Dokumentation „Der Ball – ein Leben – Alles Walzer im Spiegel der Wissenschaft“ (21.55 Uhr) und „Alles Walzer – Darf ich bitten?“ (22.45 Uhr). „Erlebnis Bühne“ steht am Mittwoch, dem 22. Februar, ganz im Zeichen des Wiener Opernballs: Zunächst ist in Hermi Löbls „Mütter“-Reihe (19.00 Uhr) Opernball-Moderator Alfons Haider mit seiner Mutter Anna zu Gast. In einer ORF-III-Eigenproduktion präsentiert Barbara Rett ein „Best of Opernball: 1987–2016“ und die Doku „Opernball: Das Fieber der DebütantInnen“ (22.05 Uhr) begleitet junge Damen und Herren von der ersten Probe in der Tanzschule bis zum Walzertakt am Opernball.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008