Grossmann: „Digitalisierungsstrategie macht unsere SchülerInnen zukunftsfit“

SPÖ-Bildungssprecherin begrüßt Initiative des Bildungsministeriums – Digitale Kompetenzen werden umfassend gefördert – Mehr Chancengerechtigkeit

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bildungssprecherin Elisabeth Grossmann begrüßt die heute, Montag, vom Bildungsministerium vorgelegte Digitalisierungsstrategie „Schule 4.0 – Jetzt wird’s digital“. „Digitale Kompetenzen und Qualifikationen sind heute wichtiger denn je, wie auch Bundeskanzler Christian Kern in seinem ‚Plan A‘ bereits nachdrücklich betont hat. Die heute von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid präsentierte umfassende Digitalisierungsstrategie sorgt dafür, dass unsere SchülerInnen fit für die digitale Zukunft sind und über jene Qualifikationen verfügen, die gerade in Zeiten raschen digitalen Wandels unerlässlich sind“, sagte Grossmann gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. **** 

Die Digitalisierung habe unsere Welt sowohl im privaten als auch im arbeitsbezogenen Bereich verändert und wird dies auch weiterhin tun. Umso wichtiger sei es daher, dass unsere SchülerInnen das nötige Rüstzeug bekommen, um mit den weiteren Entwicklungen mithalten zu können. „Mit der Digitalisierungsstrategie ‚Schule 4.0‘ setzen wir auf eine aktive Gestaltung der Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Besonders positiv ist, dass die Digitalisierungsstrategie breit und früh, nämlich schon in der Volksschule, ansetzt und von der Vermittlung technischer Fähigkeiten und digitaler Kompetenzen über die Medienbildung bis zur nötigen IT-Ausstattung und zum kostenlosen Zugang zu entsprechenden Lehr- und Lernmaterialien reicht“, unterstrich Grossmann.

Die Digitalisierungsstrategie sorge mit ihrem Vier-Säulen-Modell dafür, dass alle SchülerInnen eine digitale Grundbildung bekommen und die LehrerInnen durch digitale Aus- und Weiterbildung über ein hohes Maß an digitaler Kompetenz verfügen. „Dass mit der Eduthek außerdem ein Portal für digitale Lehr- und Lernmaterialien geschaffen wird, ist ein großer Schritt in Richtung mehr Chancengerechtigkeit und leichterer Bildungszugang“, sagte Grossmann. Klar sei auch, dass es für die Vermittlung digitaler Kompetenzen die nötige Infrastruktur und IT-Ausstattung braucht. „Mit den kostenlosen Schulbüchern hat die SPÖ in der Kreisky-Ära einen immens wichtigen Meilenstein gesetzt. Jetzt geht es – wie von Bundeskanzler Christian Kern gefordert – darum, unsere Kinder und Jugendlichen mit Tablets und Laptops auszustatten – ein Ziel, für das wir uns mit aller Kraft einsetzen werden“, betonte Grossmann. (Schluss) mb/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003