3,6 Millionen sahen längstes Kitzbühel-Wochenende im ORF

Nächster Halt: Nightrace in Schladming am 26. Jänner in ORF eins

Wien (OTS) - Das (mit Europacup-Abfahrt und Mittwoch-Training) längste Hahnenkamm-Wochenende in der Geschichte des ORF war von Kaiserwetter und enormem Publikumsinteresse gekennzeichnet: 3,618 Millionen Sportfans waren via ORF eins bzw. ORF SPORT + live mit dabei (weitester Seherkreis), das sind 49 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Den Topwert erzielte dabei die Abfahrt am 21. Jänner 2017 mit bis zu 1,607 Millionen und durchschnittlich 1,376 Millionen bei 72 Prozent Marktanteil (65 bzw.64 Prozent in den jungen Zielgruppen). Auch der gestrige Slalom (2. Durchgang) erreichte mit bis zu 1,481 Millionen (durchschnittlich 1,353 Millionen bei 67 Prozent Marktanteil – 56 bzw.55 Prozent in den jungen Zielgruppen) hervorragende Werte.

Die umfangreiche, im Web und via App verfügbare Sportberichterstattung des ORF.at-Netzwerks zum Kitzbühel-Wochenende wurde mit insgesamt 11,36 Mio. Seitenaufrufen vom wintersportbegeisterten Publikum intensiv genutzt. Live-Streams aller ORF-Übertragungen auf TVthek.ORF.at und sport.ORF.at, der Themencontainer auf der ORF-TVthek sowie Video-on-Demand-Highlights sorgten auch 2017 wieder dafür, dass die Fans auch online und mobile nichts vom Geschehen verpassten.

Nächstes Spektakel: 20. Nightrace am 24. Jänner in ORF eins

Nach dem Wintersportspektakel ist vor dem Wintersportspektakel: Zwei Tage nach Kitzbühel steht traditionell der Nachtslalom von Schladming zum 20. Mal auf dem ORF-Programm. Michael Kögler dirigiert insgesamt 16 ORF-Kameras, denen kein noch so kleines Detail entgeht. Aus dem Hexenkessel im Ennstal melden sich für den ORF Oliver Polzer und Thomas Sykora, im Zielraum analysieren Rainer Pariasek und Benni Raich.

Der Übertragungsfahrplan im Überblick:

Ab 17.00 Uhr: 1. Durchgang
Ab 20.15 Uhr: 2. Durchgang
0.50 Uhr: Highlights

Das Nightrace im ORF Steiermark

Der ORF Steiermark widmet sich mit einem ausführlichen Programmangebot dem sportlichen Topevent und wird umfassend informieren, aktuell berichten und für attraktive Unterhaltung sorgen. Darüber hinaus macht das ORF-Frühfernsehen „Guten Morgen Österreich“ am 23. und 24. Jänner in Schladming Station.

Die Sportreporter des ORF Steiermark sind bei dem Großereignis dabei und sorgen mit zahlreichen (Live-)Beiträgen für eine umfassende und spannende Vor-, Renn- und Nachberichterstattung rund um das legendäre Skirennen.

Am Renntag bringt „Steiermark heute“ einen Live-Einstieg vom 20. Nightrace ‒ Robert Neukirchner meldet sich mit den schönsten Bildern, den Höhepunkten des Tages und dem aktuellen Zwischenstand nach dem ersten Durchgang. Ein abschließender Bericht mit einer sportlichen und wirtschaftlichen Nachlese zum „Nightrace 2017“ erwartet die Seher/innen am 25. Jänner.

Die Radio-Steiermark-Reporter Hannes Kargl und Florian Prates mischen sich in das Schladminger Geschehen. Am 24. Jänner steht Radio Steiermark ganz im Zeichen des traditionellen Nachtslaloms und bringt von 12.00 bis 23.00 Uhr eine „Extra“-Sendung ‒ mit Interviews, Stimmungsberichten, den aktuellen Ergebnissen und der Frage, was die ehemaligen Nightrace-Sieger heute machen. Mit dem Beginn des 1. Durchgangs startet die Rennberichterstattung: Moderatorin im Studio ist Sigrid Hroch, Hannes Kargl kommentiert den Nachtslalom live auf Radio Steiermark.

Sport.ORF.at schnürt zum Schladminger Nachtslalom ein sowohl online als auch via App abrufbares Package: Vorschauen, aktuelle Berichte von den Bewerben, Interviews, der bewährte Live-Ticker mit den jeweiligen sekundenaktuellen Zwischenständen u. v. m. werden bereitstehen. Live-Streams aller ORF-TV-Übertragungen rund um das Nightrace werden außerdem auf der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at verfügbar sein. TVthek.ORF.at stellt darüber hinaus alle Highlights als Video-on-Demand bereit.

Der ORF TELETEXT wird im Rahmen seiner alpinen Sportberichterstattung ebenfalls umfassend über den Nachtslalom berichten und u.a. einen Live-Ticker bereitstellen.

ORF-Steiermark-Partys in Schladming

In Schladming sorgt ORF-Steiermark-Moderator Erich Fuchs wieder für ordentlich Stimmung und feiert auch dieses Jahr mit Tausenden Skisportfans die beliebten Nightrace-Partys auf der ORF-Steiermark-Bühne in der Schladminger Weltcup-Meile: am Renntag ab 14.00 Uhr.

steiermark.ORF.at begleitet die Radio- und Fernsehberichterstattung und bringt ausführliche Beiträge über das 20. Nightrace.

„Guten Morgen Österreich“ live aus Schladming

Anlässlich des 20. Nightrace macht das „Guten Morgen Österreich“-Studio am 23. und 24. Jänner in Schladming Station. Eva Pölzl und Oliver Zeisberger melden sich ab 6.00 Uhr live aus der WM-Stadt und begrüßen in den Sendungen zahlreiche prominente Gäste wie Hans Knauß, Marc Pircher und Charly Kahr (23. Jänner) sowie Peter Simonischek, die „Rosenheim-Cops“ Max Müller und Marisa Burger und „Dancing Star“ Otto Retzer (24. Jänner).

Hitradio Ö3 live beim Nachtslalom in Schladming

Wenn das Nightrace in Schladming über die Bühne geht, berichten die Ö3-Sportreporter Adi Niederkorn und Daniel Kulovits live aus Schladming. Hitradio Ö3 ist der Informationssender für die Skifans und hält die Ö3-Hörer/innen über alle wichtigen Entscheidungen auf dem Laufenden. Die Ö3-Sportredaktion liefert außerdem ausführliche Vorschauen, Hintergrundinformationen, Analysen sowie Interviews mit den Slalomstars.

Und Hitradio Ö3 sendet von Montag, dem 23., bis Mittwoch, den 25. Jänner, Wetterprognosen live aus Schladming. Ö3-Meteorologe Sigi Fink meldet sich aus der Reporterkabine und wirft einen Blick auf das Wetter (Montag und Dienstag von 5.00 Uhr bis inkl. 12.00 Uhr; Mittwoch von 5.00 Uhr bis inklusive 9.00 Uhr).

Die Ö3-Ski-Challenge in Schladming

Das Nightrace in Schladming gilt unter den besten Skifahrern der Welt als das steilste, schwierigste und gleichzeitig spektakulärste Slalomrennen des Weltcups.
Am Mittwoch, dem 25. Jänner, dem Morgen nach dem legendären Nightrace, wird das aus zehn Hobbyskifahrerinnen und -skifahrern bestehende Ö3-Team auf dem Originalhang versuchen, eine Zeit zu fahren, die „weltcuptauglich“ ist. Der originale Slalomkurs und die Zeitmessung bleiben aufgebaut und das Ö3-Team darf sich ab 6.00 Uhr Früh – live im „Ö3-Wecker“ – auf der Piste der Stars beweisen. Die Challenge ist gewonnen, wenn zumindest eine/r der zehn Ö3-Hörer/innen schneller ist als der Letzte des Nightrace.

Ö3-Coach Benni Raich und Non-Skiing-Captain Tom Walek haben das Ö3-Team gesucht – und gefunden. Die Mutigen, die sich dieser Herausforderung stellen werden, wurden heute im „Ö3-Wecker“ bekanntgegeben. Sie werden Weltcup-Luft schnuppern, einen Weltcup-Slalom fahren, am Originalhang, auf der Originalstrecke, gecoacht von Skilegende und Schladming-Rekordsieger Benni Raich – der „Ö3-Wecker“ macht diesen Once-in-a-Lifetime-Moment für zehn Ö3-Hörer/innen möglich.

Umfassende Berichterstattung auf sport.ORF.at, ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002