Stadler: SPÖ NÖ unterstützt Digitalisierungsstrategie der Bildungsministerin

Mit Schule 4.0 Kinder und Jugendliche für den Berufseinstieg fit machen

St. Pölten (OTS) - „Es findet ein Wandel in der Arbeitswelt, aber auch in unserer Gesellschaft statt, Technologien und Kommunikationskanäle ändern sich rasant. Wir haben einen Bildungsauftrag, in dem es auch darum geht, die Kinder und Jugendlichen für den Berufseinstieg fit zu machen“, unterstützt SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender Mag. Matthias Stadler die heute präsentierte Digitalisierungsstrategie von Bildungsministerin Hammerschmid. 70 Prozent der Berufe, die es in 25 Jahren geben werde, kenne man heute noch nicht, sagt Stadler. Klar sei aber, dass sie alle hohe Kompetenzen im Bereich der digitalisierten Medien fordern werden. Deshalb sei eine breite Digitalisierungsstrategie – Schule 4.0, die alle Aspekte der Digitalisierung von Coding bis zum kritischen Umgang mit neuen Medien beinhaltet, durch die gesamte Schullaufbahn essentiell. Stadler tritt auch dafür ein, den Umgang mit den sozialen Medien zu thematisieren, Respekt und das Einhalten von entsprechenden gesellschaftlichen Regeln gehöre für ihn zur digitalen Bildung dazu.

Handys und Tablets im Unterricht seien eine Möglichkeit, neue Lernzusammenhänge zu nutzen, etwa mit der Arbeit über Suchbegriffe, Wörterbuchfunktionen oder statistische Verfahren. Die Integration neuer Medien in den Unterricht ermögliche ein dynamischeres, flexibleres und individuelleres Lernen. Man könne etwa Experimente im Unterricht filmen, aus alldem multimedialen Content – wie zum Beispiel Filme – schneiden. Die Kinder würden so den Umgang mit dem Internet üben und Multimedia- und Computerkompetenzen erlangen, erklärt Stadler: „Es geht nicht darum, jemandem statt einem Abakus ein Tablet in die Hand zu drücken – denn Wissen im analogen Bereich ist die Grundlage, um sich digital weiterzuentwickeln. Wir müssen diese Chance in den Schulen nutzen, denn die Zukunft unserer Gesellschaft und unserer Arbeitswelt hängt auch davon ab, wie wir die Potentiale und Talente der Kinder fördern und wie wir die Wissensgesellschaft weiterentwickeln.“

Stadler befürwortet es, dass mittelfristig alle SchülerInnen ab der fünften Schulstufe mit Tablets ausgestattet werden sollen und bereits im Herbst mit der Digitalisierung der Schulen begonnen werden soll:
„Ein Geschäftsprinzip im Silicon Valley heißt agile management. Das ist ein gutes Mittel auch für die Digitalisierungsskeptiker: Einfach mal neugierig sein und ausprobieren.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001