"Cooks in Residence" Vol. 2: Lukas Nagl kocht im HEUER am Karlsplatz

Wien (OTS) - Pünktlich zum dritten Geburtstag setzt das HEUER am Karlsplatz seine gastronomische Veranstaltungsreihe "Cooks in Residence" fort. Nachdem "Fogo Island Inn"-Chefkoch Murray McDonald letztes Mal Neufundlands kulinarische Schätze an den Karlsplatz brachte, zaubert nun, von 16. bis 18. Februar, Shooting Star Lukas Nagl gemeinsam mit HEUER-Küchenchef Peter Fallnbügl ein 5-Gänge-Menü auf den Tisch.

Von 16. bis 18. Februar wird Lukas Nagl gemeinsam mit  HEUER-Küchenchef Peter Fallnbügl und seiner Küchencrew ein exklusives Fünf-Gänge-Menü im HEUER am Karlsplatz zusammenstellen. Im Fokus stehen außergewöhnliche Gerichte aus österreichischem Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch. Ab 78 Euro kommt man in den Genuss des 5-Gänge-Menüs. "Mit Cooks in Residence wollen wir Signature-Abende schaffen, die unsere Philosophie unterstreichen und unsere Gäste und das ganze Team kulinarisch inspirieren. Lukas Nagl dekliniert unsere Philosophie auf 2 Hauben Niveau. Das passt." so der HEUER-Chef Andreas Wiesmüller.
Die beiden Spitzenköche legen großen Wert auf ein ungetrübtes Geschmackserlebnis und eine kreative Verarbeitung traditioneller Zutaten. Dazu Fallnbügl: "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Lukas Nagl. Für uns beide haben die traditionellen Beilagen Gemüse und Obst denselben Stellenwert wie der Fisch und das Fleisch. Der Geschmack der Speisen steht immer im Vordergrund. Über das Fünf-Gänge-Menü hinaus, werden wir unsere Gäste noch mit der einen oder anderen Kreation überraschen." Auch für Nagl steht der natürliche Geschmack an erster Stelle: "Peter und ich teilen einen kompromisslosen Fanatismus für Purismus: bei der Auswahl der Lebensmittel sowie deren schonender Zubereitung. Die Gäste dürfen sich auf ein unverfälschtes Geschmackserlebnis freuen."
 
Österreich, die goldene Vorratskammer
Das unverfälschte Geschmackserlebnis spiegelt sich auch in dem Motto der Küchenfusion wieder. "Österreich, die goldene Vorratskammer" – das ist die Philosophie der Zusammenarbeit von Fallnbügl und Nagl. Dabei kommen sowohl frische, saisonale Zutaten, als auch natürlich und traditionell konservierte Lebensmittel aus den anderen Jahreszeiten zum Einsatz. Durch natürliche Methoden wie dem Fermentieren, Destillieren, oder Einlegen, werden die besten Aromen der Lebensmittel hervorgehoben und haltbar gemacht. Die resultierende Intensität des Geschmackes der sorgfältig gereiften Lebensmittel zaubert auch etwas Sommer-Geschmack in die dunklen, kalten Wintermonate. Die Speisen sind aber nicht nur ein kulinarischer Genuss. Auch die Farben – von tief rot ins Karminrot bis hin zum kräftigen Tannengrün – zeigen die Vielfalt der neuen Kreationen. 
 
Rauch, Feuer, Holz, Erde und ein edler Tropfen
Die hochwertigen Lebensmittel werden so hochwertig verarbeitet wie sie ausgewählt werden. Garmethoden und Zubereitung legen den Schwerpunkt auf Rauch, Feuer, Holz und Erde. Das Garen am offenen Feuer oder das Räuchern in der Erde verleiht den Lebensmitteln eine exzellente Veredelung. Franz Messeritsch (Falstaff Sommelier des Jahres 2016) sorgt für die Auswahl der passenden Weinbegleitung: "Meine ausgesuchten Weine sind strahlend und haben sehr guten Trinkfluss. Sie sind extravagant und gebietstypisch aus vier verschiedenen europäischen Ländern und vereinen sich kongenial mit der außergewöhnlichen und kreativen Küche von Lukas und Peter." 
 
Über "Cooks in Residence"
Unter der Marke "Cooks in Residence“ werden Spitzenköche aus aller Welt für den kulinarischen Know-how-Transfer nach Wien geholt. Die Chefs – diesmal Lukas Nagl – lassen sich dabei auch in den Kochtopf schauen, um für einen Austausch zu sorgen. "Cooks in Residence" ist unser Beitrag, Wien als kulinarische Weltstadt zu positionieren. Unseren Gästen wollen wir neue kulinarische Erlebnisse von den Besten ihres Faches aus allen Teilen der Welt präsentieren. 
Für das gastronomische Ereignis sind noch Plätze unter reservierung@heuer-amkarlsplatz.com und www.heuer-amkarlsplatz.com verfügbar.
 
Über Lukas Nagl
Lukas Nagl absolvierte die Tourismusschule in Bad Ischl – die frühe Erkenntnis "in der Tourismusschule wird man kein Koch" führte zu zahlreichem Bekochen der Familie, in der der Umgang mit dem Kochlöffel schon immer einen sehr hohen Stellenwert hatte. Nach der Matura bahnte sich der gebürtige Schörflinger seinen Weg in die Spitzengastronomie und landete nach Stationen in Deutschland, der Schweiz und New York auch in Wien im Steirereck, wo er gemeinsam mit den besten Köchen Österreichs die Küchenlinie von Heinz Reitbauer mitprägen durfte. Nach Jahren auf konstant hohem Hauben-Niveau entschied sich Nagl für eine Auszeit von der Spitzengastronomie und ging gemeinsam mit seiner Frau nach Sansibar, um bei der Eröffnung eines exklusiven Hotels mitzuarbeiten. Gestärkt von der Mentalität der Afrikaner war der Haubenkoch schließlich bereit, die Küche des Restaurants "Bootshaus" zu übernehmen und wurde bereits im ersten Jahr, gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Donleitner, mit 2 Hauben und 15 Punkten im Gault Millau belohnt.
 
Über das HEUER am Karlsplatz
Das HEUER am Karlsplatz ist der Restaurant-, Bar- und Gartenbetrieb in der Kunsthalle Wien am Karlsplatz. Der Begriff "HEUER" steht für den Anspruch, zeitgenössisches Leben, Feiern und Genießen zu vereinen. Im Mittelpunkt des kulinarischen Konzepts stehen frische, erstklassige Zutaten von handverlesenen Lieferanten – hochwertig zubereitet, aber unaufgeregt präsentiert.
 
"Cooks in Residence" mit Lukas Nagl im Überblick


HEUER am Karlsplatz 
Garten – Restaurant – Bar in der Kunsthalle Wien Karlsplatz 
Treitlstraße 2
1040 Wien 
 
Termine: 16. bis 18. Februar jeweils ab 19:00 Uhr 
Kosten Fünf-Gänge-Menü: € 78,00
Kosten Weinbegleitung: € 38,00
Öffnungszeiten: täglich von 11:30 bis 02:00 Uhr 
Reservierung unter: +43-1-890 05 90 oder reservierung@heuer-amkarlsplatz.com
 
 
Link-Empfehlungen:
http://www.heuer-amkarlsplatz.com 
http://www.dastraunsee.at
http://messeritsch.eu 


Rückfragen & Kontakt:

Mona Sacher, The Skills Group
E: sacher@skills.at
T: +43 664 883 48 290

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001