Amon: Lehnen Dirty Campaigning ab

Was wir von politischen Mitbewerbern einfordern gilt auch für die ÖVP. Null-Toleranz gegenüber jenen, die solchen politischen Stil pflegen.

Wien, 21. Jänner 2017 (ÖVP-PD) (OTS) - "Die ÖVP hat mit Schmutzkübelkampagnen gegenüber dem Bundeskanzler nichts am Hut. Die Wahrheit ist nämlich, dass wir Dirty Campaigning zur Gänze ablehnen. Daher gilt das Null-Toleranz-Prinzip sowohl gegenüber politischen Mitbewerbern als auch für die eigenen Funktionäre und Mitarbeiter", stellt ÖVP-Generalsekretär Werner Amon in Richtung SPÖ klar.

Die ÖVP ersucht, um den von Niedermühlbichler erhobenen Verdacht restlos aus der Welt zu schaffen, um konkrete Hinweise, die belegen, was der SPÖ-Bundesgeschäftsführer in den Raum stellt. "Sicherheitshalber werde ich auch in den eigenen Reihen Recherchen anstellen", sagt der ÖVP-Generalsekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001