Karlheinz Töchterle: Mehr Raum für Universitäten

ÖVP-Wissenschaftssprecher begrüßt Bauprogramm für Universitäten – 150 Millionen Euro für Verbesserung der Infrastruktur

Wien (OTS/ÖVP-PK) - „Die Universitäten bekommen im besten Sinne des Wortes mehr Raum“, begrüßt ÖVP-Wissenschaftssprecher Dr. Karlheinz Töchterle das heute von Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner und den beiden BIG-Geschäftsführern präsentierte Sonder-Bauprogramm für Universitäten. „Ein geeignetes Lehr- und Lernumfeld ist zentral, und wir sind daher seit Jahren bemüht, stimmige Rahmenbedingungen für Studierende und Lehrende zu schaffen und entsprechend in die Infrastruktur zu investieren“, betont Töchterle. Die nun zur Verfügung stehenden zusätzlichen 150 Millionen Euro ermöglichen die Finanzierung und Umsetzung von zwölf großen Bauprojekten in Wien, Graz, Linz, Himberg und Leoben. Der Auswahl wurde der zwischen Universitäten und dem Wissenschaftsministerium abgestimmte Bauleitplan zu Grunde gelegt.   

„Dieses Bauprogramm ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Rahmenbedingungen an den Universitäten, von dem sowohl Studierende wie Lehrende profitieren“, so der ÖVP-Wissenschaftssprecher. Einen weiteren Schritt sieht er in der Studienplatzfinanzierung, wo Töchterle nach dem Bekenntnis von Bundeskanzler Kern von einem raschen Beginn der Gespräche mit dem Koalitionspartner ausgeht. 

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002