„Bürgeranwalt“ am 21. Jänner: Doppelte Fahrlehrerausbildung

Außerdem: Nachgefragt – Sturz von der Brücke

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 21. Jänner 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Doppelte Fahrlehrerausbildung

Ein erfahrener Bundesheer-Fahrlehrer mit umfangreicher Ausbildung will sein Wissen auch in zivilen Fahrschulen weitergeben. Obwohl sein Dienstgeber nichts dagegen hätte, er scheitert an bürokratischen Widerständen. Denn er müsste teure und umfangreiche Ausbildungen und Prüfungen, die er beim Heer längst absolviert hat, nochmals machen, um auch zivil unterrichten zu dürfen. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer sieht diese Ungleichbehandlung nicht ein.

Nachgefragt – Sturz von der Brücke

Ein Koch stürzte auf dem Heimweg von seiner Arbeit in Lech am Arlberg über ein Brückengeländer, weil auf dem nicht geräumten Gehsteig fast ein Meter Schnee lag. Er ist seither querschnittgelähmt. Nach langen Streitigkeiten mit der Gemeinde Lech und deren Versicherung sowie mehreren Beiträgen in der Sendung „Bürgeranwalt“ scheint es nun eine Lösung zu geben, die zumindest finanziell Sicherheit bietet.

Nach Geburt künstlicher Darmausgang

Eine junge Wienerin erlitt bei der Geburt ihres Sohnes einen Dammriss und musste im Krankenhaus genäht werden. Doch der Heilungsverlauf war derart nachteilig, dass Ulrike K. nun einen künstlichen Darmausgang hat. Das Spital weist ein Verschulden zurück, der Eingriff sei ordnungsgemäß durchgeführt worden, die Folgen seien schicksalshaft. Im „Bürgeranwalt“-Studio diskutiert der Anwalt der jungen Mutter, Mag. Gerold Beneder, mit einem Vertreter des Spitals.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006