Neues Wissenschaftsabkommen zwischen Iran und Österreich

400.000 Euro für den Aufbau von strategischen Kooperationen zwischen iranischen und österreichischen Universitäten und Hochschulen

Wien (OTS) - Im Rahmen einer offiziellen Wissenschaftsdelegationsreise vom 13. bis 15. Jänner 2017 unterschrieb OeAD-Geschäftsführer Dr. Stefan Zotti mit dem iranischen Vizeminister Prof. Hossein Salar Amoli ein Abkommen über ein neues Kooperationsprogramm. Im Programm „IMPULSE Iran-Austria“ stehen insgesamt 400.000 Euro für den Aufbau strategischer Partnerschaften in Lehre und Forschung zur Verfügung.
„Das neue Programm ist ein Turbo für die künftige Zusammenarbeit und setzt wichtige Impulse für eine noch intensivere Zusammenarbeit unserer Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen“, so Zotti nach der Unterzeichnung des Abkommens.

Ziel des Programms „IMPULSE Iran-Austria“ ist die Unterstützung von Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen beim Aufbau strategischer Partnerschaften in Lehre und Forschung. So können etwa die Entwicklung gemeinsamer Curricula, Trainings- und Fortbildungsmaßnahmen für Wissenschaftler/innen, gemeinsame Forschungsprojekte oder auch Mobilitätsprojekte mit bis zu 30.000 Euro gefördert werden. Das Programm wird gemeinsam von OeAD-GmbH und dem iranischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie verwaltet. Die Projektauswahl erfolgt durch ein gemischtes Auswahlkomitee, dem sowohl iranische als auch österreichische Expert/innen angehören werden.

„In den letzten beiden Tagen konnten unsere Universitäten viele interessante Gespräche mit möglichen Partnern führen und ich weiß bereits von einigen sehr konkreten Projektideen“, zeigt sich Zotti zuversichtlich, dass das Programm gut angenommen werden wird. Eine erste Ausschreibung ist noch vor dem Sommer geplant.

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
+4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001