"The Who and The What" von Ayad Akhtar - Premiere am 13.02.2017 im Theater Drachengasse

Wien (OTS) - Eine bewegende Komödie über Glauben und Familie von Ayad Akhtar, Gewinner des Pulitzer Preises und Autor von "Disgraced" und "The Invisible Hand".

Neuerlich nimmt das Vienna Theatre Project tief verwurzelte Stereotypen in Angriff und stürzt sich Hals über Kopf in die europäische Uraufführung (englische Sprache) dieser wundervollen Komödie. Was bedeutet es in der westlichen Welt ein Moslem zu sein? Unsere Hauptdarstellerin, Zarina, sehr liberal erzogen, steht kurz davor mit Kontakt-Webseiten, Heiratsanträgen und einigen anderen Dingen konfrontiert zu werden, doch alles, was sie will, ist ihr Buch fertig stellen. Doch es ist ein Buch, das sie eventuell gar nicht veröffentlichen will, hat es doch einen gewagten Inhalt. Ihre Familie denkt, sie schriebe ein Buch über Geschlechterpolitik, doch die Grundlage dessen, was sie alle sind und woran sie glauben wird in den Grundfesten erschüttert, als die Wahrheit ans Licht kommt.

Mit: Saman Garaud, Harmage Singh Kalirai, Dave Moskin, Roxanna Rahnama
Regie: Joanna Godwin-Seidl

Weitere Vorstellungen: 14. – 25. Februar 2017, 20 Uhr
(KEINE Vorstellungen am 19. und 20. Februar 2017)

Karten:

01/5131444 od. karten@drachengasse.at, www.drachengasse.at/karten.asp

Ort:

Theater Drachengasse
Fleischmarkt 22, 1010 Wien

Premiere "The Who and The What" von Ayad Akhtar

Datum: 13.2.2017, 20:00 - 22:00 Uhr

Ort:
Theater Drachengasse
Fleischmarkt 22, 1010 Wien

Url: www.viennatheatreproject.com

Rückfragen & Kontakt:

Joanna Godwin-Seidl, Intendant/Regisseur
069912127679, office@viennatheatreproject.at
www.viennatheatreproject.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006