Grüne für Neuverteilung bezahlter Arbeit

Schatz: Seriöse Debatte zu Arbeitszeit dringend notwendig

Wien (OTS) - "Eine seriöse Debatte zum Thema Arbeitszeit ist dringend notwendig. Bis jetzt beschränkten sich Regierung und Arbeitgebervertretung nur auf Schlagwort-Forderungen, ohne konkrete Modelle vorzulegen. Um aber bewerten zu können, welche Auswirkungen sowohl für ArbeitgeberInnen als auch für ArbeitnehmerInnen Reformmaßnahmen haben würden, müssen ganz konkrete Konzepte auf den Tisch", stellt die ArbeitnehmerInnensprecherin der Grünen, Birgit Schatz, klar.

"Die Grünen haben bereits vor einiger Zeit eine parlamentarische Enquete zum Thema Arbeitszeitverkürzung mit namhaften ExpertInnen abgehalten. Wir bringen gerne die dort erarbeiteten Ergebnisse in die weitere Debatte ein. Klar ist für uns, dass Arbeitszeitflexibilisierung auch ArbeitnehmerInnen etwas bringen muss. Wenn sich hinter diesem Schlagwort der Wunsch nach unbezahlter Mehrbelastung versteckt, lehnen wir das strikt ab", sagt Schatz.

"Prinzipiell sind wir davon überzeugt, dass es aus ökonomischen und politischen Gründen dringend und notwendig ist, die Arbeitszeit neu zu verteilen. Umgesetzt werden kann das nur mit einer generellen Arbeitszeitverkürzung. Klar ist, dass durch eine solche Umstellung entstehende finanzielle Mehrbelastungen für ArbeitgeberInnen auch öffentlich abgefedert werden müssen. Aber am Ende des Tages werden alle etwas davon haben: ArbeitgeberInnen, ArbeitnehmerInnen und die Gesellschaft insgesamt", meint die Grüne ArbeitnehmerInnensprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003