AVISO: NEOS Wien Enquete „Sonderfall Sonderschule? Die Zukunft der Inklusion in Wien“ | 18.01.2017 | 18 Uhr

Wien (OTS) - Die Ablösung von Sonderschulen durch Inklusionsklassen ist ein Thema, das aktuell sehr kontrovers und emotional diskutiert wird. Einige Akteure fordern die komplette Abschaffung von Sonderschulen. Andere fürchten um die Gewährleistung einer umfassenden und adäquaten Betreuung und Förderung für betroffene Kinder. In der Enquete soll das Thema Inklusion aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Ziel der Veranstaltung ist es, den Austausch für Betroffene zu ermöglichen und gemeinsame Wünsche an die Politik zu formulieren.

Folgende Fragen werden u. a. diskutiert:

  • Wie kann eine tragfähige Lösung für die Betreuung, Förderung und Ausbildung von beeinträchtigten Kindern gestaltet werden?
  • Sonderpädagogik in der neuen Lehrer_innen-Ausbildung – Abschaffung von Expert_innen oder breite Verankerung von sonderpädagogischer Kompetenz?
  • Ausbildungspflicht bis 18 – Wie wird die Ausbildungspflicht bis 18 im sonderpädagogischen Bereich umgesetzt werden?

Es diskutieren am Podium:

- Univ.Prof. Dr. Germain Weber, Präsident der Lebenshilfe Österreich

  • Ilse Schmid, Präsidentin des Steirischen Landesverbandes der Elternvereine, Initiatorin der parlamentarischen Bürgerinitiative „Wahlfreiheit braucht Wahlmöglichkeit“
  • Prof. Mag. Rainer Grubich, Pädagogische Hochschule Wien, Büro für Inklusive Bildung
  • Assoz. Prof.in Mag.a Dr.in Helga Fasching, Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaften

Moderation: Christoph Wiederkehr, Abgeordneter zum Wiener Landtag, Bildungssprecher von NEOS Wien

Um Anmeldung unter veronika.pollak@neos.eu wird gebeten.

Enquete „Sonderfall Sonderschule? Die Zukunft der Inklusion in Wien“

Datum: 18.1.2017, um 18:00 Uhr

Ort:
Rathaus Wien Top 24
Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001