Einladung: Pressekonferenz Initiativangebot für den Nahverkehr in Vorarlberg

Wien (OTS) - Der österreichische Nahverkehr auf der Schiene ist durch den Verkehrsdienstevertrag geregelt, für den die Staatseisenbahn eine hohe jährliche Abgeltung bekommt. Gleichzeitig treibt die EU seit Jahren die Liberalisierung durch die Eisenbahnpakete voran. 

Wie selbst bei Direktvergaben Einsparungen möglich sind und welche Vorteile der Wettbewerb für den Nahverkehr bringt, beweist die WESTbahn eindrucksvoll mit ihrem Initiativangebot für Vorarlberg. 

Ihr Gesprächspartner ist Dr. Erich Forster (Vorstand Rail-Holding AG und CEO WESTbahn Management GmbH). 

Anmeldung per Mail an iv@westbahn.at oder telefonisch unter 0676 6989796 sind erbeten.

Pressekonferenz WESTbahn

Initiativengebot für den Nahverkehr in Vorarlberg

Datum: 12.01.2017, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort: (6. Stock) im Büro der WESTbahn
Europaplatz 3, Stiege 5, 1150 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Ines Volpert
Unternehmenskommunikation
WESTbahn Management GmbH
0676 6989796
iv@westbahn.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WES0001