Die „Science Busters“ kehren zurück in „DIE.NACHT“ mit einem Special zum „Oberhummer Award 2016“ am 10. Jänner

Außerdem: Halbjahresbilanz bei „Willkommen Österreich“

Wien (OTS) - Gags, Gags, Gags heißt es am Dienstag, dem 10. Jänner 2017, um 22.05 Uhr in ORF eins zunächst, wenn Stermann und Grissemann bei „Die Willkommen Österreich Halbjahresbilanz Herbst 2016“ auf ein bewegtes halbes Jahr zurückblicken. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit u. a. Peter Klien, maschek sowie den Highlights aus Talks mit Persönlichkeiten wie Anna Veith, Peter Resetarits oder Stefan Petzner. Danach steht um 23.00 Uhr zum Auftakt der neuen Folgen ein „Science Busters Spezial“ auf dem „DIE.NACHT“-Programm. Die „Science Busters“ Martin Puntigam und Elisabeth Oberzaucher begrüßen zur feierlichen Preisverleihung des „Oberhummer Award 2016“, der im November vergangenen Jahres erstmals verliehen wurde. Preisträger ist der „Entzauberer“ James Randi.

„DIE.NACHT“ am 10. Jänner im Überblick

„Gags, Gags, Gags – Die Willkommen Österreich Halbjahresbilanz Herbst 2016“ um 22.05 Uhr

Stermann und Grissemann blicken zurück auf einen bewegten Herbst:
Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebungsentscheidung, die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten, die Diskussion um ein Burkaverbot, Horrorclowns und nicht zu vergessen die zweite Staffel der „Großen Chance der Chöre“, all das hat Österreich mehr oder weniger bewegt. In einer hochkarätig besetzten Pressekonferenz (sowohl Stermann als auch Grissemann) ziehen die beiden eine „Willkommen Österreich“-Bilanz des vergangenen Herbsts und präsentieren Highlights aus der Sendung. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit den besten Zuspielungen sowie Highlights aus den Talks mit Persönlichkeiten wie Anna Veith, Peter Resetarits, Stefan Petzner, Klaas Heufer-Umlauf, Monika Gruber & Viktor Gernot oder Ingrid Thurnher.

„Science Busters Spezial – Oberhummer Award 2016“ um 23.00 Uhr

Im November 2016 wurde zum ersten Mal der „Oberhummer Award“ verliehen – im Gedenken an den vor einem Jahr verstorbenen, legendären „Science Buster“ Heinz Oberhummer und für besondere Leistungen im Bereich der medialen Wissenschaftsvermittlung. In einer von Martin Puntigam und Wissenschaftskollegin und Neo-„Science Buster“ Elisabeth Oberzaucher präsentierten Gala im Wiener Stadtsaal wurde der Preis an den US-Amerikaner James Randi verliehen. Der quicklebendige 88-jährige Magier wurde in den 1970er Jahren u.a. dadurch bekannt, dass er selbsternannte „echte“ Magier und Wunderheiler aufdeckte (u. a. Löffelbieger Uri Geller). Umrahmt von Experimenten, Musik und Laudationen verblüfft Randi das Publikum mit einigen Tricks und einer faszinierenden Persönlichkeit.

Alle Sendungen der „DIE.NACHT“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003