Von Haus zu Haus unterwegs zu den Herzen der Menschen, Sternsingeraktion geht zu Ende

Erste Pfarrmeldungen zeigen: Die Österreicher/innen haben das neue Jahr großherzig begrüßt und den Sternsinger/innen der Kath. Jungschar wieder Türen, Herzen und Geldbörsen geöffnet!

Wien (OTS) -

Sternsingen: von Haus zu Haus unterwegs zu den Herzen der Menschen

Im ganzen Land – und weit darüber hinaus - sind sie herumgekommen. Papst Franziskus, Kardinal Schönborn aber auch die Eishockey Cracks der Vienna Capitals und Olympiasieger Matthias Mayer haben den Heiligen Drei Königen die Tür geöffnet. So wie Millionen anderer Österreicherinnen und Österreicher. Ein Haushalt – sonst einer der Highlights im Sternsingerjahr - blieb heuer leider unbesucht: die Hofburg.

85.000 Sternsinger/innen: ein unschlagbares Team

Wenn die letzten Heiligen Drei Könige abdanken, haben Österreichs Sternsinger/innen bei der größten Hilfsaktion des Landes wieder eine unglaubliche Teamleistung erbracht: Gemeinsam haben die Sternsinger/innen auf ihrer „Wir setzen Zeichen“-Tour geschätzte 10 Mal den Erdball umrundet. Etwa 1,7 Millionen Stunden werden von den Kindern für die gute Sache aufgewendet. Dazu kommen noch 600.000 Stunden der 30.000 Jugendlichen und Erwachsenen, die Caspar, Melchior & Balthasar tatkräftig unterstützen.

Wie viel haben die Sternsinger/innen in ganz Österreich ersungen?

„Wir erhoffen uns ein ähnliches fantastisches Ergebnis wie im Vorjahr. Da klingelte – besser gesagt, raschelte es 16,7 Millionen Mal in den Sternsingerkassen.“, zeigt sich Christina Pfister, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar zuversichtlich und dankbar. „Jeder Spenden-Euro wird in den Armutsregionen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas dringender denn je gebraucht. Im Namen von einer Million Menschen, denen die Sternsingerspenden zu Gute kommen:
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sternsingerinnen und Sternsinger, alle Helferinnen und Helfer und natürlich an unsere Spenderinnen und Spender!“ Es dauert seine Zeit, bis das Endergebnis der Sternsingeraktion 2017 feststeht. Anfang April ist es aber dann soweit.

Sternsinger/innen machen Überstunden

Aufgrund des dichtgedrängten Terminkalenders mancher Politiker/innen machen einige Sternsingergruppen noch „Überstunden“.

  • Grünen-Klubobfrau Eva Glawischnig-Piesczek - 09.01.2017 um 10:00 (Löwelstraße 12, 1010 Wien)
  • Familienministerin Sophie Karmasin - 10.01.2017 um 14:30 (Untere Donaustraße 13-15, 1020 Wien)
  • Umweltminister Andrä Rupprechter - 10.01.2017 um 15:00 (Stubenring 1, 1010 Wien)
  • Empfang bei EU-Vizeparlamentspräsident Rainer Wieland – 10.1.2017, Europaparlament Brüssel
  • Finanzminister Hans Jörg Schelling - 12.01. um 12:30 (Johannesgasse 5, 1010 Wien)

Weitere Infos (auch zum Brauchtum) und Fotos zum Download finden Sie unter www.sternsingen.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion - Hilfswerk der Katholischen Jungschar;
Georg Bauer, georg.bauer@dka.at
Mobiltel. 0676/88 011 - 1073; Tel: 01/481 09 91-42,
Wilhelminenstraße 91/2 f, 1160 Wien,
www.dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001