Krimi-Kult zum Wiedersehen mit den ORF-Landkrimis und „Kottan ermittelt“

Ab 5. Jänner in ORF eins

Wien (OTS) - Auch wenn die Landkrimi-Saison bereits zu Ende ist, zieht der mörderische Streifzug weiter durch die heimischen Wohnzimmer: Ein Dakapo mit den ersten sechs Landkrimis erwartet das Publikum von ORF eins ab Donnerstag, dem 5. Jänner 2017, jeweils um 20.15 Uhr. Den Auftakt macht Wolfgang Murnbergers „Steirerblut“. Darin spielt Miriam Stein eine junge Polizistin, die für die Aufklärung eines brutalen Mordes in ihre steirische Heimatgemeinde beordert wird. Weiter geht es nach Oberösterreich („Der Tote am Teich“, 12. Jänner), Kärnten („Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“, 19. Jänner), Vorarlberg („Alles Fleisch ist Gras“, 26. Jänner), ins Burgenland („Kreuz des Südens“, 9. Februar) und nach Niederösterreich („Die Frau mit einem Schuh“, 16. Februar). Krimi-Kult steht jeweils anschließend um 21.55 Uhr auf dem Programm, wenn in insgesamt sieben Filmen der legendäre „Kottan ermittelt“. Los geht es mit dem allerersten Fall des Kultkieberers: „Hartlgasse 16a“ mit Peter Vogel in der Titelrolle.

Mehr zu den Inhalten

„Landkrimi – Steirerblut“ (Donnerstag, 5. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)

Die junge Polizistin Sandra Mohr (Miriam Stein) vom LKA Graz wird zu einem rätselhaften Mordfall ausgerechnet in ihrer Heimatgemeinde St. Raphael gerufen. Jäger haben im Wald die nackte Leiche einer offenbar mit brutaler Gewalt erschlagenen Dame aus der Stadt gefunden. Was wollte die Journalistin aus Graz im letzten Winkel der Steiermark? Für Sandra ist dieser Auftrag in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung. Ihr neuer Vorgesetzter Sascha Bergmann (Hary Prinz), der ihren Personalakt genau kennt und sie wegen ihrer Ortskenntnisse angefordert hat, ist ein boshaft veranlagter Chef. Dabei erweist sich die verschworene Dorfgemeinschaft für die „verlorene Tochter“ alles andere als hilfreich. Mehr noch als der bizarre Fall wird die Konfrontation mit ihrer eigenen, komplizierten Vergangenheit zu einer gefährlichen Bewährungsprobe.

„Steirerblut“ ist eine Produktion der Allegro Film in Koproduktion mit dem ORF, gefördert vom Fernsehfonds Austria und Cinestyria Filmcommission & Fonds.

„Landkrimi – Steirerblut“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

„Kottan ermittelt – Hartlgasse 16a“ (Donnerstag, 5. Jänner, 21.55 Uhr, ORF eins)

Ein Briefträger findet die Rentnerin Gertrude Klenner erstochen in ihrer Wohnung auf. Kommissar Kottan (Peter Vogel) entdeckt, dass die Frau, die als arm galt, zwei Häuser als Gastarbeiterunterkünfte vermietet hat. Von Mietern, die den Zins nicht aufbringen konnten, hat sie sich angeblich mit Liebesdiensten bezahlen lassen. Zu diesen führt Kottans Spur.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005