Konsumentenschutz-Bilanz: Kein Problem zu gering, kein Gegner zu mächtig

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Ein kaputter Fotoautomat oder ein zahlungsunwilliger Versicherungskonzern, verspätete Flugzeuge, trickreiche Partneragenturen oder unberechtigte Inkasso-Forderungen – das alles und noch viel mehr hat den AK-Konsumentenschutz im vergangenen Jahr beschäftigt.

Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, 11. Jänner 2017, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, lassen wir das abgelaufene Jahr noch einmal Revue passieren. Unter dem Titel Konsumentenschutz-Bilanz: Kein Problem zu gering, kein Gegner zu mächtig möchten wir Ihnen auch unsere Forderungen im Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten präsentieren.

Als Gesprächspartner/-innen stehen dabei AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und die Leiterin des AK-Konsumentenschutzes, Mag.a Ulrike Weiß, zur Verfügung.

Konsumentenschutz-Bilanz: Kein Problem zu gering, kein Gegner zu
mächtig


Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der
Leiterin des AK-Konsumentenschutzes Mag.a Ulrike Weiß.

Datum: 11.1.2017, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
(0732) 6906-2190
martina.macher@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002