Russische Botschaft Wien: Jahresbilanz 2016

Reger Austausch in der Wirtschaft, Kultur und Tourismus

Wien (OTS) - Das Jahr 2016 war von einem aktiven russisch-österreichischen Dialog, vor allem in den Bereichen Wirtschaft und Kultur, gekennzeichnet. Politische Kontakte auf höchster Ebene fanden statt. Wichtige Zielrichtungen für die Weiterentwicklung der bilateralen Zusammenarbeit wurden gemeinsam definiert.

Revitalisierung der Wirtschaftsbeziehungen als Ziel

2016 setzte sich die im Wesentlichen durch die EU-Sanktionen bedingte Rezession im russisch-österreichischen Waren- und Dienstleistungsaustausch fort. Nach österreichischen Angaben schrumpfte der bilaterale Warenumsatz im Jänner-September (ca 3 Mrd. Euro) im Vergleich zum Vorjahr um weitere 4,9%. Dabei erlitten die österreichischen Ausfuhren nach Russland einen Einbruch um 10% (2015 waren es -40%).

Am 2. Februar 2016 fand in Moskau nach einer langen Pause eine vollständige Tagung der Russisch-Österreichischen Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit statt, zu der eine repräsentative Delegation aus Wien unter der Leitung von Herrn Vize-Bundeskanzler Dr. Reinhold Mitterlehner in Russlands Hauptstadt angereist war. Massnahmen zur Überwindung des anhaltenden Handelsrückgangs wurden ausführlich besprochen.

Immer mehr österreichische Unternehmen entscheiden sich inzwischen eigene Produktionsstätten in Russland zu schaffen.

Offizieller Besuch des österreichischen Bundespräsidenten

Am 5.-6. April 2016 fand auf Einladung des Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, ein offizieller Besuch des Bundespräsidenten der Republik Österreich, Dr. Heinz Fischer, nach Moskau statt. Das österreichische Staatsoberhaupt wurde durch Aussenminister Sebastian Kurz, Justizminister Dr. Wolfgang Brandstätter, Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl begleitet.

Die russische Seite nutzte diese Gelegenheit, um Dr. Heinz Fischer ihre Anerkennungen seines persönlichen Beitrages zur Festigung der traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und Österreich auf höchster Ebene zum Ausdruck zu bringen.

Russisches Kulturfestival «Feel Russia» in Wien

Zum Mittelpunkt des russisch-österreichischen kulturellen Dialogs im Jahr 2016 wurde das russische open-air Kulturfestival «Feel Russia», das am 28.-29. Mai im Wiener Museumsquartier durchgeführt wurde.

Tourismusjahr Russland-Österreich 2017

Am 12. Oktober 2016 wurde in der Russischen Botschaft Wien eine russisch-österreichische Gemeinsame Erklärung zur Durchführung des «Tourismusjahres Russland-Österreich 2017» unterzeichnet.

Das «Tourismusjahr Russland-Österreich 2017» ist ein grossangelegtes Projekt, das sich darauf ausrichtet die russisch-österreichische Zusammenarbeit in der Tourismus-Branche zu vertiefen. Zahlreiche Veranstaltungen (Präsentationen, Roadshows, Messeauftritte) werden im kommenden Jahr in den Hauptstädten und den Regionen der beiden Länder stattfinden. Am 12. Jänner 2017 wird in der Wiener Hofburg die festliche Eröffnung des Tourismusjahres stattfinden.

Bereits am 16. Dezember 2016 wurde in Wien das russische B2B Tourismusbüro «Visit Russia» eröffnet. «Visit Russia» wird zur ersten offiziellen Stelle für alle Touristiker, Medienvertreter und Institutionen in Österreich, die sich für Informationen über das touristische Angebot Russlands interessieren und Kooperationsmöglichkeiten suchen.

OSZE-Vorsitz Österreichs

Im Vorfeld des im Jahr 2017 bevorstehenden Vorsitz Österreichs in der OSZE sind bereits mehrere russisch-österreichische Konsultationen auf Expertenebene stattgefunden. Russland ist zu einer engen Kooperation mit dem österreichischen Vorsitz bereit und sieht reale Chancen für Wien als einen neutralen Akteur einen positiven Vermittlerbeitrag zum Abbau bestehender Spannungen in Europa zu leisten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Russischen Botschaft Wien
E-Mail: presse@rusemb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RUB0001