Kärnten Airport – LR Gerhard Köfer: Abgang Schintlmeisters als Chance für Neustart nutzen

Team Kärnten-Landesrat will politischen Rückenwind für Flughafen

Klagenfurt (OTS) - „Der Abgang von Max Schintlmeister, der sich bereits seit Monaten abgezeichnet hat, ist als Chance für einen Neustart des Kärnten Airports zu sehen“, betont heute, Mittwoch, Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer in einer ersten Reaktion auf den „Abflug“ des Flughafen-Geschäftsführers. „Man darf es sich nicht zu leicht machen und Schintlmeister die Alleinschuld für das aktuelle Flughafen-Debakel geben. Dieses hat die Koalition mit ihrem ständigen Nicht-Handeln wesentlich mitbetrieben. Zudem hat man es bereits in der Vorperiode verabsäumt, den Flughafen in eine sichere Zukunft zu führen.“

Laut Köfer seien in den letzten Monaten und Jahren eine Vielzahl an Problemstellungen und Herausforderungen nicht entscheidend angepackt worden: „Daher gilt es jetzt, fernab von allen parteipolitischen Ränkespielchen, rasch alle offenen Fragen rund um den Flughafen zu beantworten und langfristig wirkende Entscheidungen zu treffen. Insbesondere muss die Teilprivatisierung endlich in trockene Tücher gebracht werden. Die Uhr am Kärnten Airport zeigt bereits fünf nach Zwölf, daher ist jetzt Eiltempo geboten.“

Köfer fordert abschließend neuerlich, dass sich alle politischen Kräfte auf eine gemeinsame Flughafen-Strategie einigen und besinnen und gemeinsam eine Basis schaffen, auf der sich diese wichtige Infrastruktureinrichtung für die Wirtschaft und den Tourismus im Land weiterentwickeln kann: „Ich will politischen Rückenwind für den Flughafen und keinen Gegenwind, der den Airport noch weiter gefährdet.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten
Thomas FIAN
Pressesprecher
0650/8650564

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001