Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus: Raufhandel mit drei Verletzten

Wien (OTS) - Im Bereich des Westbahnhofes ist es am 27. Dezember 2016 gegen 18.00 Uhr zu einem Raufhandel zwischen mehr als 10 Personen gekommen. Dabei wurde ein 20-Jähriger im Gesäßbereich mit einem Messer verletzt. Im weiteren Verlauf der Amtshandlung ist es auch zu körperlichen Attacken gegenüber den einschreitenden Polizisten gekommen. Plötzlich zog einer der Beschuldigten eine Schreckschusspistole und bedrohte damit einen Beamten. Erst nach mehrmaliger Aufforderung die Waffe wegzulegen, kam der Tatverdächtige dieser nach. Bei dem Vorfall wurde ein Polizist verletzt. 14 Personen wurden angezeigt und drei Tatverdächtige wurden an Ort und Stelle festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004