„GenussSchule“ als Vorbild für die Feiertage

Pernkopf: Intensive Auseinandersetzung mit der kulinarischen Vielfalt Niederösterreichs

St. Pölten (OTS/NLK) - Weil Qualität und Herkunft von Lebensmitteln immer wichtiger werden und Bewusstsein für den Wert regionaler Produkte bzw. Wissen über Bezugsquellen und Herstellung nicht früh genug vermittelt werden können, kennzeichnet die eNu-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ Schulen mit besonderem Engagement für regionale Produzenten als „GenussSchule“ aus.

Landesrat Dr. Stephan Pernkopf überreichte dafür eine Auszeichnung an die HLF Krems und betonte dabei: „Hier werden zukünftige Gastronominnen und Gastronomen ausgebildet, und ich freue mich besonders, dass die Genuss-Profis von morgen sich schon heute intensiv mit der kulinarischen Vielfalt in Niederösterreich auseinandersetzen“.

Die festgesetzten Muss- und Kannkriterien für eine Auszeichnung zur „GenussSchule“ drehen sich um die zentralen Elemente regionale Verankerung, Praxisbezug und Außenauftritt der Schule. Neben dem Bezug regionaler Lebensmittel für die Schulversorgung lernen die Schülerinnen und Schüler in Genuss-Workshops, worauf sie beim Einkauf achten müssen, wie sie Lebensmittel im Abfall vermeiden können oder was Ernährung mit Klimaschutz zu tun hat. Dies ist gerade zu den Feiertagen ein wichtiges Thema, womit die Schülerinnen und Schüler Botschafter der „GenussSchule“ in jedem Haushalt werden.

Die HLF Krems bemüht sich dabei schon lange um Kooperationen mit regionalen Lebensmittelproduzenten und hat dementsprechend schon sehr erfolgreich Beziehungen aufgebaut. Die Schule hat sich hohe Ziele gesteckt, wobei dank des hohen Bekanntheitsgrades und vieler internationaler Schüler das Wissen weit über die Landesgrenzen hinausgetragen wird.

„Die HLF Krems hat uns mit ihrem bisherigen Einsatz und ihren Plänen für zukünftige Projekte voll überzeugt. Die Kriterien wurden von der Schule zur Gänze erfüllt. Den Schülerinnen und Schülern werden zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung ihrer Expertise geboten. Die HLF Krems setzt auf die Bewusstseinsbildung der Jugend und somit auf unsere Zukunft“, erklärt Mag. Christina Mutenthaler ihre Entscheidung.
Nähere Informationen bei der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ der Energie- und Umweltagentur NÖ unter 02742/219 19-0 und www.soschmecktnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003