Familienpolitik in Österreich – Resümee 2016 und Ausblick 2017

Einladung zum Pressefrühstück

Wien (OTS) - Keine Spitalskosten mehr für Kinder, automatischer Kinderfreibetrag für Alleinerziehende, valide und aktuelle Zahlen darüber, was Kinder kosten sowie Vielfalt bei Bildung und Betreuung sicherstellen: Der Katholische Familienverband, die größte überparteiliche Familienorganisation Österreichs, zieht Bilanz darüber, was 2016 für Familien erreicht bzw. nicht erreicht wurde und skizziert die Herausforderungen für 2017.

Gesprächspartner/innen:

Alfred Trendl, Präsident Irene Kernthaler-Moser, Vizepräsidentin Astrid Ebenberger, Vizepräsidentin

Ort: Café Landtmann , Universitätsring 4, 1010 Wien Löwelzimmer

Zeit: Mittwoch, 28. Dezember 2016, 10:00 Uhr

Kinder sind natürlich herzlich willkommen, gerne laden wir sie am Kindertisch auf ein Stück Torte in einem der traditionsreichsten Caféhäuser Wiens ein! Wenn die Eltern schon in den Ferien arbeiten müssen, könnte es ja spannend sein zu sehen, was Mama oder Papa so in der Arbeit machen!

Um kurze Anmeldung wird gebeten!

Anmeldungen unter:

Katholischer Familienverband
Julia Standfest
presse@familie.at
Tel.: 0664/ 88 52 26 20

Rückfragen & Kontakt:

Katholischer Familienverband Österreichs
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0664/ 88 52 26 20
presse@familie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FVO0001