Österreichischer Gaspreisindex startet hoch ins neue Jahr

Der Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) erreicht im Jänner 2017 71 Punkte (Basis 2011 = 100).

Wien (OTS) - Wien, 23.12.2016 – Der Österreichische Gaspreisindex setzt seinen aufsteigenden Trend der letzten Monate zum Jahresanfang 2017 weiter fort. Laut Berechnungen der Österreichischen Energieagentur steigt der ÖGPI im Jänner um 5,5 % gegenüber dem Vormonat. Damit erreicht er den höchsten Stand seit Dezember 2015. Auch im Vergleich zu Jänner 2016 liegt der ÖGPI um 2,6 % höher. Im Jahresvergleich ist der Index schon lange nicht mehr gestiegen, das letzte Mal war dies August 2015 der Fall.

Die Grafik samt Werten zum ÖGPI sind auf
https://www.energyagency.at/oegpi.html abrufbar.

Haftungsausschluss

Die Österreichische Energieagentur sowie alle bei der Erstellung der Indizes beteiligten Expert/innen haben deren Berechnung sowie inhaltliche Kommentare sorgfältig erstellt. Übermittlungs-/inhaltliche Fehler können dennoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Die Österreichische Energieagentur übernimmt daher keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte, insbesondere in Bezug auf eventuelle unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die direkte oder indirekte Verwendung der angebotenen Informationen entstehen.

Über die Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency

Die Österreichische Energieagentur ist das nationale Kompetenzzentrum für Energie in Österreich. Sie berät auf Basis ihrer vorwiegend wissenschaftlichen Tätigkeit Entscheidungsträger aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ihre Schwerpunkte liegen in der Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsfähigkeit, Klima- und Umweltschutz sowie Versorgungssicherheit. Dazu realisiert die Österreichische Energieagentur nationale und internationale Projekte und Programme, führt gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit durch und entwickelt Strategien für die nachhaltige und sichere Energieversorgung. Die Österreichische Energieagentur setzt klimaaktiv – die Klimaschutzinitiative des BMLFUW – operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Mobilität, Energiesparen, Bauen & Sanieren und Erneuerbare Energie. Die Energieagentur ist die Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle. Weitere Informationen für Mitglieder und Interessenten unter www.energyagency.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency
01 58615 24 110
pr@energyagency.at
www.energyagency.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEA0001