Sportministerium unterstützt die Nachwuchsarbeit in den Sportvereinen

Wien (OTS) - Mit einer Impulsförderung bis zu 5.000 Euro dürfen Sportvereine rechnen, die im abgelaufenen Jahr Personalkosten für eine qualifizierte Nachwuchsausbildung aufgewendet haben. Förderanträge dazu können ab sofort beim Bundes-Sportförderungsfonds eingebracht werden.

Gefördert werden Sportvereine der österreichischen Dach- und Fachorganisationen, die 2016 eine Nachwuchs-Leistungssportgruppe geführt haben und qualifizierte Trainer, Instruktoren oder Übungsleiter im Nachwuchsbereich eingesetzt haben. Bevorzugt werden Antragsteller, die mit einer Schule mit sportlichem Schwerpunkt kooperieren. Insgesamt stehen für diese Aktion 950.000 Euro zur Verfügung.

„Mit dieser Aktion unterstreichen wir unsere Linie, dass mehr Geld bei den Vereinen und den Sportlerinnen und Sportlern ankommen muss. Es ist wichtig, dass wir unseren jungen Sportlerinnen und Sportlern eine qualifizierte Aus- und Fortbildung im Sport ermöglichen. Damit sollen die Kinder mehr Erfolg und mehr Spaß haben und die jeweiligen Sportarten erhalten bleiben.“

Details zur Antragsstellung und Förderformulare finden sich auf der Homepage des Bundes-Sportförderungsfonds unter
http://www.bsff.or.at/images/dokumente/Finanz/FoerderungsprogrammNach
wuchsfoerderung.pdf

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Gerald Pangl
Pressesprecher des Bundesministers in Sportangelegenheiten
0664/622-31-28
gerald.pangl@bmlvs.gv.at
www.sportministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001