Seniorenbund: Kritik an Stöger wegen SV-Studie

Korosec: „Stöger mit Studienkonzept durchgefallen“

Wien (OTS) - Der Österreichische Seniorenbund ist mit der Vorgehensweise von Sozialminister Alois Stöger im Zusammenhang mit der von ihm in Auftrag gegebenen Sozialversicherungs-Studie unzufrieden.

„Zunächst weist das Konzept der Studie etliche Formalfehler auf. Es gab große Verzögerungen beim Start, auch erfolge keine Ausschreibung der Arbeit, und schließlich erging der Auftrag an ein englisches Institut, obwohl wir in Österreich hervorragend ausgebildete Spezialisten besitzen“, kritisierte Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes.

Darüber hinaus präsentiere sich das Studienkonzept unprofessionell:
Wenn bereits im Auftrag zu der Studie die Rede davon sei, dass bestimmte Vorteile der eigenen Einrichtungen dargestellt werden sollen, so sei das „keine objektive Basis für eine wissenschaftliche Arbeit“, so Korosec weiter. „Man kann doch Wissenschaftlern nicht vorgeben, zu welchen Ergebnissen sie kommen sollen.“ Fazit: Stöger sei mit seiner Arbeit „durchgefallen“.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Pressesprecher
(+43) 01 - 40 126 - 430
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001