Vergabe von Fördermitteln durch den Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank

Wien (OTS) - Das Direktorium der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hat in der zweiten Vergabesitzung 2016 die Finanzierung von 48 Forschungsprojekten mit knapp über 5 Mio EUR aus Mitteln des Jubiläumsfonds zur Förderung der Forschungs- und Lehraufgaben der Wissenschaft genehmigt. Insgesamt gab es mit 371 Förderanträgen eine neue Höchstanzahl von Einreichungen.

Die geförderten Projekte teilen sich auf folgende Wissenschaftsbereiche auf:
• Wirtschaftswissenschaften: (13 Projekte) 1,45 Mio EUR
• Medizinische Wissenschaften: (18 Projekte) 1,86 Mio EUR
• Sozialwissenschaften: (10 Projekte) 0,96 Mio EUR
• Geisteswissenschaften: (7 Projekte) 0,75 Mio EUR

Die aktuellen Schwerpunkte in den Wirtschaftswissenschaften („Competitiveness in Austria – stylized facts, economic analysis, challenges and policy options“) sowie in den Medizinischen Wissenschaften („Organersatz und Transplantation“) bekamen 0,46 Mio EUR bzw. 0,88 Mio EUR zugesprochen.

Insgesamt wurden somit vom Jubiläumsfonds im Jahr 2016 in zwei Vergabesitzungen sowie in einem Sonderschwerpunkt zum Thema „Migration, Arbeitsmarkt und Wirtschaftswachstum“ 100 Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 10,3 Mio. EUR gefördert. Für die Vergabesitzung im Jahr 2017 (Entscheidung Dezember) beginnt die Einreichfrist für Projektanträge am 1. Februar 2017 und endet am 5. April 2017 (mittags).

Weiterführende Informationen zum Jubiläumsfonds finden Sie auf der OeNB-Website https://www.oenb.at.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
(+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001