NEOS: Tiefe Betroffenheit über Terroranschlag in Berlin

Matthias Strolz: „Wir müssen in Europa entschlossen für unsere Ideale, für eine offene Gesellschaft und unsere Freiheit einstehen."

Wien (OTS) - Geschockt und tief betroffen zeigt sich NEOS-Klubobmann und Vorsitzender Matthias Strolz nach dem gestrigen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin: „Wir trauern um die Opfer des schrecklichen Ereignisses von Berlin und sind in Gedanken bei Verletzten und Angehörigen. Anschläge wie dieser lassen einen immer sprachlos zurück und führen uns einmal mehr schmerzhaft vor Augen, wie verwundbar unsere freie Gesellschaft ist. Europa muss jetzt zusammenstehen. Wir müssen gemeinsam für unsere Ideale, für eine offene Gesellschaft und unsere Freiheit einstehen.​“

Es brauche jetzt Vernunft und Umsicht, gleichzeitig aber auch die Entschlossenheit notwendige Schritte zu setzen, so Strolz: „Wir müssen die Sicherheit der europäischen Bürgerinnen und Bürger gewährleisten - allerdings ohne unsere Ideale von Grund- und Menschenrechten sowie unsere Freiheit zu verraten. Nicht nur Berlin, auch die anderen Anschläge der letzten Monate und Jahre haben gezeigt, dass wir heute mehr denn je eine gemeinsame europäische Sicherheitsarchitektur brauchen.“ Die europäischen Staaten müssen nun enger zusammenrücken und es endlich schaffen, eine Zusammenarbeit der europäischen Sicherheitskräfte und eine gemeinsame Sicherheitspolitik umzusetzen, die diesen Namen auch verdienen.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001