Anschlag in Berlin - Evangelischer Bischof Bünker tief betroffen

Von Grundüberzeugung einer offenen Gesellschaft nicht abbringen lassen

Wien (OTS) - „In tiefer Betroffenheit und mit Entsetzen habe ich die Nachricht von dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin aufgenommen. Ich bete für die Opfer und angehörigen“, erklärt der evangelisch-lutherische Bischof Michael in einer ersten Reaktion auf den mutmaßlichen Anschlag am Montagabend in Berlin. Die polizeiliche Ermittlungsarbeit, so der Bischof, der auch Generalsekretär der Evangelischen Kirchen in Europa ist, werde weitere Klarheit bringen. Bünker wörtlich: „Die Menschen kann ich nur bitten, zusammen zu halten und sich von feigen Anschlägen wie diesen nicht von ihren Grundüberzeugungen einer offenen Gesellschaft auf rechtsstaatlicher Grundlage abbringen zu lassen.“ Besonders schmerzlich sei, dass der Anschlag „am Platz vor einer Kirche durchgeführt wurde, die selbst ein Mahnmal gegen Krieg, Gewalt und Terror ist“.

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Dr. Thomas Dasek
(01) 712 54 61 DW 12
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001