Fernsehfonds Austria verschönert die Feiertage: ein Weihnachtspaket gefüllt mit geförderten Fernsehfilmen

Vom 15. Dezember 2016 bis 6. Jänner 2017 werden neun Produktionen erstmals gesendet

Wien (OTS) - In der Adventzeit und während der Weihnachtsferien werden insgesamt neun vom Fernsehfonds Austria geförderte Fernsehfilmproduktionen erstmals im österreichischen Fernsehen ausgestrahlt. Dazu zählen die drei Landkrimis "Drachenjungfrau", "Endabrechnung" und "Höhenstraße", ein zweiteiliger Spielfilm und eine Dokumentation zu Anna Sacher, ihrem Hotel und der Zeit, in der sie lebte sowie die Dokumentationen "Hypotopia – die Suche nach Verantwortung" und "Erich Meder – Lieder für die Ewigkeit". Den Schluss bilden am 6. Jänner 2017 eine Episode mit Erwin Pröll aus der 4. Staffel von "André Hellers Menschenkinder" sowie der Kriminalfilm "Inspektor Jury spielt Katz und Maus".

"Der Fernsehfonds Austria stellt den Österreicherinnen und Österreichern zu Weihnachten ein Paket im Wert von rund 3,3 Mio. Euro zur Verfügung", sagt Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Medien und zuständig für die Mittelvergabe aus dem Fernsehfonds Austria, mit einem Augenzwinkern. "Mit diesem Betrag wurden die neun Fernsehfilme, die wir in den letzten und an den nächsten Tagen im ORF sehen können, gefördert. Es ist davon auszugehen, dass während der Feiertage besonders viele Zuseherinnen und Zuseher diese großartigen Filme in Anspruch nehmen können", so Grinschgl abschließend.

Über den Fernsehfonds Austria

Der Fernsehfonds Austria, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
+43 (0)1 58058-106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001