Anschlag Berlin: Sobotka bestellt Experten in Ministerium

Erhöhte Präsenz auf öffentlichen Plätzen

Wien (OTS) - Angesichts der Anschläge in Berlin sprach Innenminister Wolfgang Sobotka sein tiefes Beileid und Mitgefühl für die Opfer und Hinterbliebenen aus. Noch am Montagabend bestellte der Ressortchef den Generaldirektor für öffentliche Sicherheit sowie Experten in das Ministerium. Als Sofortmaßnahme wurden Landespolizeidirektionen angewiesen, auf öffentlichen Plätzen erhöhte Präsenz zu zeigen. Man stehe zudem in laufendem Kontakt zu den Behörden in Deutschland. Morgen um 7 Uhr tritt unter der Leitung des Generaldirektors für öffentliche Sicherheit der Einsatzstab des Innenministeriums zusammen, um die aktuelle Lage zu analysieren und gegebenenfalls Maßnahmen für Österreich abzuleiten. Der Innenminister wird später im Rahmen der Ministerratssitzung die Bundesregierung über den Stand der Dinge in Kenntnis setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Katharina Nehammer
Pressesprecherin des Bundesministers
+43-(0)1-53126-2017
katharina.nehammer@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation
Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001