Mutmaßliche Zechpreller attackieren einschreitende Polizisten

Wien (OTS) - Am 09.12.2016 alarmierte gegen 21:40 Uhr der Kellner eines Lokales in der Guglgasse (11. Bezirk) die Polizei, nachdem zwei Gäste im Gastgarten zu randalieren begonnen hatten. Laut Angaben des Zeugen warfen die beiden stark alkoholisierten Männer mit Gläsern um sich und verließen die Bar, ohne den gesamten Rechnungsbetrag zu begleichen. Die Beamten hielten die mutmaßlichen Zechpreller kurz darauf an, diese reagierten jedoch sofort aggressiv auf das polizeiliche Einschreiten. Sie attackierten die Polizisten und verletzten im Zuge ihrer Festnahme zwei Beamte. Die beiden Männer (25, 26) befinden sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001