Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung: BP-Kandidat Hofer: Inklusion nur als Schlagwort zu verwenden hilft den Betroffenen nicht

Ökonomische Absicherung einer der wichtigsten Schritte für ein selbstbestimmtes Leben

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen Tages der Menschen mit Behinderung ruft der freiheitliche Behindertensprecher Norbert Hofer in Erinnerung, dass Österreich im Jahr 2008 mit der Unterzeichnung der „UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung“ auch eine Verpflichtung diesen Menschen gegenüber eingegangen ist. „Diese Verpflichtung, gegossen in den 'Nationalen Aktionsplan Behinderung', gelte es nun aber auch zügig umzusetzen“, betont Hofer.

Inklusion allein als Schlagwort zu verwenden helfe den Betroffenen nicht. Hofer: „Es braucht ein gesamtgesellschaftliches Umdenken, um auch vorhandene Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung ist überdurchschnittlich hoch, Menschen mit Lernschwächen arbeiten oftmals für ein Taschengeld in Lehrwerkstätten ohne soziale Absicherung. Das ist ein untragbarer Zustand.“

Die Ausgleichstaxen seien offensichtlich kein geeignetes Mittel, daher müsse dieses System überdacht werden. Für Konzerne seien diese viel zu gering, es bräuchte ein progressives Modell zur Gegensteuerung. Auch der öffentliche und halböffentliche Bereich müsse mehr in die Pflicht genommen werden und Vorbild für die Privatwirtschaft werden. Positiv sei hier die Initiative von Verteidigungsminister Doskozil zu erwähnen, der in den Heeressportzentren weitere Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung geschaffen hat.

„Die ökonomische Absicherung erachte ich als einen der wichtigsten Schritte zur Teilnahme an der Gesellschaft, um ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Ich hoffe daher, dass die Bundesregierung diesen Auftrag ernst nimmt und wir in einem Jahr einen spürbaren Rückgang bei der Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung verzeichnen können“, betont Hofer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001